weather-image
10°
×

Gassigehen

Haaröl hilft Hunden beim Schneespaziergang

Für Hunde mit langem Fell an den Beinen kann ein Schneespaziergang schnell zur Qual werden. Mit einem einfachen Trick beugen Herrchen und Frauchen festsitzenden Eisklumpen vor.

veröffentlicht am 08.02.2021 um 16:01 Uhr

Autor:

Eben noch ist er voll Freude durch den Schnee getobt, auf einmal mag der Hund nicht mehr weiter - an der Behaarung unter dem Bauch und an den Beinen haben sich Eisklumpen gebildet.

Das kann bei Hunden mit langem Fell schnell passieren. Zwischen den Zehen können zudem harte Schneeballen stecken. Gegen beides hilft gewöhnliches Haaröl, rät die Tierschutzorganisation Aktion Tier.

Wer das Öl vor dem Spaziergang sparsam auf Hundepfoten und Beine aufträgt, verhindert ein Anhaften des Schnees. Das erspart Hundebesitzern das ständige Abzupfen. Außerdem knabbert der Hund nicht an den Pfoten, um die störenden Klumpen zu entfernen, wobei er womöglich Eis und Streusplitt schluckt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt