weather-image
16°
×

Schauspiel „Öffentliches Eigentum“ mit TV-Star Rainer Hunold im Theater Hameln

Von Scheinehen und Machenschaften

HAMELN. „Öffentliches Eigentum“ heißt das Schauspiel von Sam Peter Jackson, das am Mittwoch, 28. Februar, im Theater Hameln zu sehen sein wird. Regie führt Michael Bogdanov, Schauspieler sind Rainer Hunold, Ulrich Gebauer und Arne Gottschling vom Schlossparktheater Berlin, die mit der Nordtour Theater GmbH unterwegs sind. Beginn ist um 19.30 Uhr.

veröffentlicht am 16.01.2018 um 15:24 Uhr

Zum Stück: Englands beliebtester Nachrichtensprecher Geoffrey Hammond steckt in einer Krise: Seine Autobiografie wird von den Kritikern verrissen, sein Job ödet ihn an und privat versucht er, die Ehe mit seiner Frau Elaine aufrecht zu erhalten, obwohl er von einem Neuanfang mit seinem Partner Paul träumt.

Als er dann zu allem Überfluss mit einem 16-jährigen Jungen beim Sex erwischt wird, kann ihm nur noch einer helfen: sein Pressesprecher Larry de Vries. Doch ausgerechnet ihn hat George vor wenigen Wochen gefeuert und seine Unterstützung hat mittlerweile ihren Preis …

Wann überschreiten die Medien den schmalen Grat zwischen professioneller Berichterstattung und geschützter Privatsphäre? Wann wird das Leben einer Person zum „öffentlichen Eigentum“? Der britisch-deutsche Autor Sam Peter Jackson entwickelt vor dieser Frage eine spannungsgeladene Geschichte, in der mit Rainer Hunold wieder einmal ein bekannter TV-Star auf der Hamelner Bühne steht. Die Kritiken können sich sehen lassen: „Auch wenn das Stück auf der Bühne nur Opfer hinterlässt, für Autor Jackson und Regisseur Michael Bogdanov endete der Premierenabend erfolgreich“, heißt es. „Von Scheinehen und Machenschaften: Ausnahme-Regisseur Michael Bogdanov inszeniert ,Öffentliches Eigentum' mit hochkarätiger Besetzung.“red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige