weather-image
10°
×

Lyambiko und Jacob Karlzon sind beim 14. Hamelner Jazztival zu Gast

Jazz vom Feinsten

HAMELN. Jazz vom Feinsten präsentiert die Lalu-Traumfabrik im Hefehof: Am Freitag, 28. Oktober, treffen sich sicherlich nicht nur die Jazzbegeisterten aus Stadt und Region im Lalu – denn zu Gast sind ganz große Jazzmusiker, die ihre Fans über regionale Grenzen hinaus erreichen.

veröffentlicht am 24.10.2016 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:17 Uhr

Autor:

Lyambiko gilt als eine der erfolgreichsten Jazz-Sängerinnen Deutschlands und wurde bereits mit einem Echo Jazz in der Kategorie „Sängerin des Jahres“ ausgezeichnet. Nach dem zuletzt erfolgreichen Ausflug in die Welt Gershwins erscheint nun ihr neues Album „Muse“. Es ist ihre Hommage an bedeutende Frauen – Sängerinnen und Komponistinnen – der Jazzszene. Die Frauen, deren Originale Lyambiko interpretiert, haben ihre Songs unter ganz unterschiedlichen Bedingungen geschrieben. Lyambiko eignet sie sich an und formt sie zu ihrer eigenen Geschichte. Die Songs ergeben in ihrer Gesamtheit ein beeindruckendes Kaleidoskop von Geschichten und Stimmungen, die nicht nur von Lyambikos einfühlsamer und variantenreicher Stimme geprägt sind, sondern auch von Pianist Marque Lowenthal, Bassist Robin Draganic und Drummer Heinrich Köbberling. Die Band untermalt den Gesang mit beeindruckender Leichtfüßigkeit. So gelingt es den Musikern, eine wunderschöne Intimität und Nähe zum Hörer herzustellen.

Mit offenem, unverstelltem Blick lotet der Pianist Jacob Karlzon die Tiefen seiner musikalischen Ideen aus und macht daraus pulsierende Klanglandschaften voller Leben, mit einem Spektrum von leicht bis energetisch, fragil bis kraftvoll, organisch bis elektronisch – manchmal auch alles zugleich. „Technorganic“ nennt Jacob Karlzon seine Kreation, seinen Weg, musikalische Fertigkeiten und Vorlieben in Einklang zu bringen, ohne auf vermeintliche Grenzen Rücksicht nehmen zu müssen. Und weitet genau damit seit einigen Jahren die Grenzen des europäischen Jazz. Mittlerweile hat der sympathische Schwede zehn Alben unter eigenem Namen veröffentlicht, Ende September 2016 erscheint sein neues Album, mit dem er mit seiner Band, die vom schwedischen Radiosender in 2015 zur Band des Jahres gewählt wurde, ab Oktober in Europa auf Tour sein wird. Am Freitag wird Jacob Karlzon in Hameln sein neues Programm vorstellen – „NOW“ heißt das passende Album dazu, was Anfang Oktober veröffentlicht wurde.

Eintrittskarten für das 14. Hamelner Jazztival gibt es im Dewezet-Ticketshop (05151/ 200888) sowie bei der Ticketfabrik im HefeHof (05151/95666-60). Die Karten kosten im Vorverkauf 19 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr, an der Abedkasse 22 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige