weather-image
11°
×

Karl-Karol Chrobok trägt dick auf – und macht abstrakte Kunst damit nicht nur farbig, sondern auch figürlich

Alles leuchtet

Hameln. Karl-Karol Chrobok bringt die arche zum Leuchten: Von Freitag, 6. November, an stellt der gebürtige Pole seine großformatigen Ölgemälde in der Galerie am Haspelmathturm aus. Chroboks Kunst beeindruckt nicht nur durch ihre Leuchtkraft - auch schafft er es, scheinbar unüberwindbare Gegensätze aufzulösen.

veröffentlicht am 05.11.2015 um 17:56 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 21:52 Uhr

Wiebke Kanz

Autor

Reporterin (in Elternzeit) zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige