weather-image
Schaumburger Wildtierstation stellt neues Kinderprogramm vor

Zwischen Igeln und Minimonstern

Sachsenhagen (kcg). Die Schaumburger Wildtier- und Artenschutzstation führt Kinder und Jugendliche auch in diesem Jahr wieder mit vielen Aktionen spielerisch an Wild- und Haustiere und deren Lebensraum heran.

veröffentlicht am 14.01.2008 um 00:00 Uhr

Stationsleiter Stefan Sauer erklärt bei Veranstaltungen der Wild

Den Anfang macht am Montag, 10. März, die Veranstaltung "Eulen - lautlose Jäger der Nacht" . Von 14 bis 17 Uhr können Kinder die Eulen in der Wildtierstation besuchen und dabei viel über diese erfahren. Am Dienstag, 11. März, und Mittwoch, 12. März, den "Schlangentagen" in der Wildtierstation, erklärt Biologe Stefan Sauer jeweils von 14 bis 17 Uhr unter anderem, ob sich Schlangen als Haustiere eignen. Unter dem Motto "Der Vogel und sein Gefieder" treffen sich Kinder und Jugendliche am Dienstag, 25. März, von 9 bis 12 Uhr, um auf einem kurzen Spaziergang Tricks der Vogelbeobachtung auszuprobieren und Waldvögel zu bestimmen. Anschließend werden Federn mit der Lupe untersucht, um herauszufinden, warum das Gefieder wasserdicht ist. "Raus aus dem Winterschlaf!" heißt es am Mittwoch, 26. März, von 14 bis 17 Uhr, wenn die Aktionsteilnehmer gemeinsam herausfinden, welche Tiere Winterschlaf halten und wie zum Beispiel Igel und Schildkröten aus ihrem Winterschlaf erwachen. Dass Land- und Wasserschildkröten keine einfach zu haltenden Tiere sind, erfahren Kinder am Freitag, 2. Mai, von 14 bis 17 Uhr, unter dem Motto "Leben im Panzer" . Am Dienstag, 13. Mai, entführt Biologin Dagmar Schlemm ins "Königreich der Insekten" und zeigt den Teilnehmern, wie Honigbienen, Wildbienen und Ameisen in ihren Behausungen leben. Anschließend werden Nisthilfen für Insekten gebastelt, die die Kinder mit nach Hause nehmen können. "Die Jäger der Lüfte" stehen am Donnerstag, 10., und am Freitag, 11. Juli, im Mittelpunkt. Von 14 bis 17 Uhr wird gezeigt, wie verletzten und verwaisten Falken, Bussarden und Käuzen in der Wildtierstation geholfen wird. Die geheimnisvolle Welt der Insekten, Spinnen, Krebse und Würmer können Kinder am Dienstag, 19. August, entdecken, wenn sie sich von 14 bis 17 Uhr auf eine "Forschungsreise zu den Minimonstern" aufmachen. Am Sonnabend, 20. September, tauchen die Aktionsteilnehmer in "Die Welt der Amphibien und Reptilien" ein. Von 14 bis 17 Uhr werden auf dem Stationsgelände unter anderem Frösche und Ringelnattern gesucht und erklärt, welchen Lebensraum die Tiere benötigen. Das Verhalten von Igeln wird am Mittwoch, 15., am Donnerstag, 16., und am Freitag, 17. Oktober, untersucht. Am "Igeltag" wird außerdem erklärt, ob die Stacheltiere im Winter Hilfe brauchen. Am Sonnabend, 1. November können Kinder "Eulen und Geschichten am Lagerfeuer" erleben, wenn sie am Feuer Stockbrot backen, Tiergeschichten hören und in der Dämmerung die auf dem Stationsgelände umherstreifenden Eulen beobachten. Wissenwertesüber die Winterfütterung von Vögeln erfahren Kinder am Montag, 29. Dezember, von 10 bis 13 Uhr, unter dem Motto "Vögel an der Futterstelle" .



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt