weather-image
Wirtschaftsjunioren feiern ihren 16. Winterball im Schmiedegasthaus

Zwischen Entenbrust und Cocktails

Riepen (tes). Dinieren, tanzen, Kontakte pflegen: Die Schaumburger Wirtschaftsjunioren haben zum 16. Mal zum Winterball eingeladen. 117 Gäste nahmen die Gelegenheit wahr, bei einem Drei-Gänge-Menü im Schmiedegasthaus Gehrke miteinander ins Gespräch zu kommen, vor allem aber um zu feiern.

veröffentlicht am 12.02.2008 um 00:00 Uhr

Die "First Lady" der Wirtschaftsjunioren, Birgit Lemme (v.l.), e

Es ist die elegante Art, Netzwerke zu knüpfen. Der Saal zeigte sich festlich geschmückt, und das Servicepersonal hielt zur Begrüßung der regionalen Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung nicht nur optisch ansprechende Apéritifs in grüner, roter oder blauer Farbe bereit. Als Überraschung auf den Tischen warteten zudem Cocktailgläser, gefüllt mit Weingummi und blinkenden Eiswürfeln, auf die Gäste. Passend zum diesjährigen Motto "Cocktail Night" eröffnete die Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren, Birgit Lemme, den Abend mit einem "Kir Royal" und dem Versprechen, in Schaumburg lasse es sich nicht nur gut arbeiten,sondern auch trefflich feiern. Zuvor stellte die von ihren Kollegen als "First Lady" geehrte Rechtsanwältin zwei neue Vorstandsmitglieder vor. Im Rahmen der Mitgliederversammlung waren Katrien Waynberg zur Schriftführerin und Arne Frank zum Pressesprecher gewählt worden und verstärken seitdem das Führungs-Team um Lemme sowie deren Stellvertreter Sebastian Trebeß und Kassenwart Matthias Molthan. Entgegen der im Hanseraum üblichen Devise "one year to lead", wonach in jedem Kalenderjahr eine neue Führung an den Start geht, bewiesen die Schaumburger Wirtschaftsjunioren mit Blumen und Beifall, dass sie auch nach drei Jahren mit ihrer "First Lady" an der Spitze zufrieden sind. Nachdem die ersten Tapas auf Drehplatten serviert worden waren, stürmten fünf Damen mit rosa Schleifen und wenig dezentem Make up in den Saal. Fortan wurden die Gäste zwischen den Gängen durch Showeinlagen der "Herzen in Terzen" unterhalten. Mit Auszügen aus dem Programm "Das Beste von gestern bis übermorgen" gewährte die schrille Damengruppe ungeahnte Einblicke in die unergründlichen Tiefen weiblicher Spiritualität. Die A-cappella-Schlager aus den fünfziger und sechziger Jahren angereichert durch Eigenkompositionen und Kabarettistisches bildeten den Rahmen für kulinarische Genüsse von Entenbrust bis Schweinemedaillons und zugleich den Auftakt für die anschließende Ballnacht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt