weather-image
16°
×

Zweiter Prozess um sexuellen Kindesmissbrauch in Lügde

Vor dem Landgericht Detmold hat am Mittwoch der zweite Prozess um den hundertfachen Missbrauch von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde begonnen. Angeklagt ist der 49-jährige Heiko V. aus Stade. Er soll in den Jahren 2010 bis 2011 an mindestens vier Webcam-Übertragungen beim Missbrauch von Kindern teilgenommen haben. In zwei Fällen soll er den Mitangeklagten Andreas V. zum Missbrauch aufgefordert haben. Heiko V. hatte am ersten Verhandlungstag des Hauptprozesses ein Geständnis abgelegt. Sein Verfahren wurde abgetrennt. Das Landgericht Detmold wollte nach Möglichkeit noch am Abend ein Urteil verkünden.

veröffentlicht am 17.07.2019 um 17:35 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige