weather-image
13°

Zweitbestes Ergebnis für Schaumburger

Landkreis (web). Die Tagung der Sportabzeichenprüfer hat durch die Anwesenheit des Ehrenvorsitzenden des Kreissportbundes, Friedrich Meier, des Vorsitzenden des Kreissportbundes, Dieter Fischer, sowie der Vertreter der Volksbank Hameln-Stadthagen und der Volksbank in Schaumburg eine besondere Note erhalten.

veröffentlicht am 11.05.2007 um 00:00 Uhr

Die Sportabzeichenprüfer der Vereine im Landkreis Schaumburg tagen traditionsgemäß im April jeden Jahres. Dabei werden vor allem die Sportabzeichenzahlen des Vorjahres vorgestellt, Ehrungen verliehen, Verfahrensänderungen erläutert und die Saison eröffnet. Im vergangenen Jahr erzielten die Sportabzeichenfreunde im Schaumburger Land mit 4655 Einzel- und 150 Familiensportabzeichen das zweitbeste Ergebnis im Nachweiszeitraum. Hans Hartmann, Referent für Sportabzeichen, dankte allen Prüfern für deren vorbildliche, ehrenamtlich für den Sport geleistete Arbeit. Wolfgang Zikownia von der SG Rodenberg wurde für sein 50-jähriges ehrenamtliches Engagement eine besondere Ehrung zuteil. Der Ehrenvorsitzende des Kreissportbundes überreichte ihm eine Wandplakette des Deutschen Sportbundes. Für langjährige Prüfertätigkeit wurden außerdem Christa Vauth von der Turnerschaft Rusbend, Monika Ringe vom Post SV Stadthagen, Manfred Herde vom SG Rodenberg, Reinhard Rolke vom TUS Jahn Lindhorst, Hans-Peter Kaden vom TSV Hespe, Hans-Joachim Geist vom Vfl Bückeburg und Gerhard Meyer vom TUS Kreuzriehe-Helsinghausen geehrt. Die höchste Urkundenzahl erreichte der Post SV Stadthagen mit 211 Einzel- und 18 Familiensportabzeichen. Außer 37 Vereinen beteiligten sich 25 Schulen an dem "Fünfkampf für jedermann", bei dem die Sportlehrer des Bückeburger Gymnasiums Adolfinum 440 Urkunden ausgeben und damit den ersten Platz belegen konnten. Einen Pokal für herausragende Leistungen im Sportabzeichenjahr 2006 erhielt die DLRG Rinteln. 150 Sportler errangen in der vergangenen Saison das Sportabzeichen mit der Zahl 25 und mehr, wobei Eugen Kruska vom MTV Obernkirchen mit der Wiederholungszahl 51 an der Spitze liegt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare