weather-image
12°
Senioren-DM in Schweinfurt / Podestplatzierungen im Hürdenlauf

Zweimal Edelmetall für Horst Schäfer bei den deutschen Seniorenmeisterschaften

Leichtathletik (cwo). Die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Senioren II (50 Jahre undälter) wurden im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion ausgetragen. Bereits zum 5. Mal hatte der Deutsche Leichtathletik-Verband die Ausrichtung dieser leichtathletischen Großveranstaltung in eins der schönsten Stadien Süddeutschlands vergeben.

veröffentlicht am 22.07.2008 um 00:00 Uhr

Der Rintelner Horst Schäfer holte im Hürdenlauf Silber und Bronz

Für viele der rund 1.000 Teilnehmer/innen waren die deutschen Titelkämpfe im Willy-Sachs-Stadion wie auch für Horst Schäfern von der VT Rinteln ein letzter Test vor der Abreise zum diesjährigen internationalen Saisonhöhepunkt, den Senioren-Europameisterschaften in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Mehrkämpfer Horst Schäfer hatte sich für die Hürdendistanzen 100 m und 300 m sowie das Speerwerfen der Altersklasse M65 qualifiziert. Zu der ersten Laufentscheidung, dem 100 m Hürden-Finale musste der Rintelner bereits am Eröffnungsfreitag antreten. Favorit in diesem Endlauf war nach den Qualifikationszeiten der mehrfache deutsche Meister und Rekordhalter dieser Strecke Guido Müller vom TSV Vaterstetten. Mit der besten Reaktionszeit aller Athleten setzte sich Müller gleich nach dem Start an die Spitze und gewann das Finale erwartungsgemäß sicher in hervorragenden 16,87 sek. Schäfer belegte mit einem technisch blitzsauber absolvierten Lauf hinter dem überragenden Müller mit 18,82 sek den Silberrang vor Kurt Eimer vom 1. FC Schweinfurt 05 (19,62 sek) und Dr. Hartmann Knorr vom TSV Eintracht Hittfeld (19,86 sek). Am Schlusstag stand für Schäfer die 300 m Hürdendistanz auf dem Programm. In dem in zwei Zeitendläufen ausgetragenen Finale wurde Schäfer aufgrund seiner schnellen Vorleistung in den schnelleren Lauf eingeteilt und wieder hieß der Favorit Guido Müller. Trotz strömenden Regens, der die Tartanbahn streckenweise in eine Seenlandschaft verwandelte, gewann der Vorjahresmeister Müller, der sich bei diesen nationalen Meisterschaften insgesamt fünf Titel sicherte, das Finale in neuer deutscher Rekordzeit von 45,54 sek deutlich. Um die weiteren Podestplätze entwickelte sich ein spannender Zieleinlauf. Der Rintelner Schäfer erkämpfte sich hinter dem Zweitplatzierten Hans Eberhard Himmel von Rot-Weiß Cuxhaven (52,22 sek) in 53,85 sek den starken 3. Platz. Beim anschließenden Speerwurfwettbewerb machte sich bei Schäfer der Kräfteverschleiß nach dem gerade anderthalb Stunden zurückliegenden Hürdenlauf bemerkbar. Mit der erzielten Weite von 34,82 m und Rang 9 war der Rintelner als Mehrkämpfer dennoch zufrieden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt