weather-image
28°

Zwei Spiele am Wochenende für Bad Nenndorf

Handball (hga). Ein anstrengendes Wochenende liegt vor dem Landesligisten VfL Bad Nenndorf. Zunächst reist der VfL zum MTV Geismar III (Göttingen). Beim Regionsligisten (entspricht WSL-Oberliga) geht es um den HVN-Pokal (Anwurf: Sonnabend, 18.30 Uhr).

veröffentlicht am 02.11.2007 um 00:00 Uhr

24 Stunden später steht die nächste Reise auf dem Programm, dann geht es bei den HF Aerzen in der Landesliga um Punkte. Die Begegnung in der Landesliga ist aus VfL-Sicht die wichtigere, gilt es doch ein Abrutschen in Richtung Abstiegszone zu verhindern. Bei den HF Aerzen wartet ein anderes Kaliber, und das in doppelter Hinsicht. "An Aerzen erinnern wir uns gut, sie haben uns mit ihrem unsportlichen Verhalten in der vergangenen Saison zwei Punkte gekostet", blickt VfL-Coach Rainer Hinze nicht ohne Groll zurück. Das Spiel war am Finaltag der Handball-WM angesetzt, die HF waren die vermutlich einzige Mannschaft in Deutschland, die einer Verlegung nicht zustimmte. Da einige VfL-Spieler beim Finale waren, musste der VfL absagen und die Punkte abgeben. Da ist also Klärungsbedarf, der auf sportliche Weise vom VfL Bad Nenndorf nachgeholt werden soll. Gegen einen kämpferisch veranlagten Gegner ist der VfL allerdings gefordert, seine Chancenverwertung deutlich zu verbessern. Dann kann es mit einem Sieg klappen. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare