weather-image
30°
Die Bundesstraße 64 ist für knapp zwei Stunden gesperrt

Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß bei Stahle

Holzminden/Stahle (bs). Schwerer Unfall auf der Umgehungsstraße Holzmindens am Abzweig Stahle. Frontal stießen am Montagabend gegen 20.40 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen. Die beiden Autofahrer, eine 23-Jährige und ein 49-Jähriger, wurden so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus Holzminden eingeliefert werden mussten. Die Bundesstraße 64 musste für knapp zwei Stunden gesperrt werden. Durchschnittlich einmal im Monat kracht es an dieser Stelle.

veröffentlicht am 13.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:41 Uhr

Der Chevrolet des 49 Jahre alten Fahrers hat nur noch Schrottwer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 20.40 Uhr war eine 23 Jahre alte Frau mit ihrem Ford auf der Umgehungsstraße Holzmindens unterwegs. Sie fuhr Richtung Höxter und wollte am Abzweig Stahle die Umgehungsstraße verlassen. Sie bog links ab – und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Den Chevrolet steuerte ein 49 Jahre alter Mann.

Beide Autofahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie kamen mit Rettungswagen ins Holzmindener Krankenhaus. Die Polizei Höxter, die den Unfall aufnahm, forderte die Feuerwehr Holzminden an. Die Holzmindener Feuerwehrleute unter der Leitung von Stadtbrandmeister Helmut Schneider und Ortsbrandmeister Manfred Stahlmann leuchteten die Unfallstelle aus und reinigten nach dem Abtransport der Wracks die Fahrbahn.

Die beiden Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden in Höhe von rund 22 000 Euro.

Alle vier Wochen wird die Polizei zu einem Unfall am Abzweig Stahle gerufen. Die Unfallursache jeweils: Linksabbieger rasseln mit entgegenkommenden Fahrzeugen zusammen, die 100 Stundenkilometer schnell sein dürfen. Acht Unfälle registrierte die Polizei Höxter am Abzweig Stahle in diesem Jahr, bei sechs Unfällen blieb es bei Blechschäden, ein weiterer Unfall forderte eine leicht verletzte Person. Der Unfall am Montagabend war der schwerste in dieser Serie.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare