weather-image
22°
TSV Bückeberge schlägt die JSG Brockum/Lemförde mit 4:1

Zwei schöne Sololäufe von Stefan Buhr

Jugendfußball (gk). Die A-Junioren des TSV Eintracht Bückeberge kamen in der Bezirksliga zu einem klaren 4:1-Heimerfolg über die JSG Brockum/Lemförde.

veröffentlicht am 20.11.2007 um 00:00 Uhr

Der TSV Bückeberge landete einen souveränen 4:1-Erfolg. Foto: ph

A-Junioren-Bezirksliga: TSV Bückeberge - JSG Brockum/Lemförde 4:1. In diesem zerfahrenen Spiel war der Schaumburger Neuling von Beginn anüberlegen. Dennoch gerieten die Eintrachtler schon in der 1. Minute mit 1:0 in Rückstand. Der Aufsteiger zeigte sich davon unbeeindruckt, machte weiter sein Spiel und kam in der 6. Minute zum 1:1-Ausgleich, als Simon Ulbrich nach einem Dribbling von Ackmann die Rechtsflanke aus Nahdistanz einschob. Zwei sehenswerte Einzelleistungen von Stefan Buhr (37./38.) brachten das 3:1 für die Eintracht. Der TSV war in der zweiten Hälfte klar überlegen und besaß auch spielerische Vorteile. Mehr als ein Lattenschuss von Ackmann (62.) sprang trotz drückender Überlegenheit dabei vorerst nicht heraus. Den verdienten 4:1-Sieg des Aufsteigers stellte Sebastian Eiselt in der 87. Minute sicher. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Niedernwöhren/Enzen - TSG Seckenhausen-Fahrenhorst 3:3. Nach einem vorsichtigen Beginnübernahmen die Müller-Schützlinge die Initiative. Die Rot-Weißen wurden spielbestimmend und erarbeiteten sich zahlreiche gute Tormöglichkeiten, aber es fehlte der konzentrierte Abschluss. In der 25. Minute erlief sich Müller einen weiten Pass und legte auf den mitgelaufenen Björn Möller ab,der diesen Angriff mit dem 1:0 abschloss. Der Einsatzwille der JSG-Truppe war an diesem Tage stark, so dass die Gäste überhaupt nicht über die Mittellinie kamen. Nach 30 Minuten erkämpfte sich Heine das Leder und legte auf Björn Möller ab, der keine Mühe hatte, das 2:0 zu erzielen. Weitere Chancen durch Müller, Möller und Heine blieben bis zum Seitenwechsel ohne weiteren Torerfolg. Der Paukenschlag in dieser Partie kam gleich nach dem Wiederanpfiff: JSG-Libero Wahlmann verletzte sich - dieser Ausfall machte sich sofort bemerkbar. Nach einem schön vorgetragenen Angriff verkürzten die Gäste auf 2:1. Einen Querschläger von Hansel nutzten die Gäste in der 52. Minute zum 2:2-Ausgleich aus. Die Begegnung hatte sich komplett gedreht. Die Müller-Elf gewann kaum nochZweikämpfe. In der letzten Viertelstunde besannen sich die Rot-Weißen auf ihr Können. Julian Müller scheiterte jedoch zum wiederholten Male am starken Gästetorwart. In der 80. Minute wurde auf der anderen Seite ein Schuss des TSG-Stürmers abgefälscht und die Kugel landete zum 2:3 im rot-weißen Kasten. Eigentlich war die Partie verloren, zumal auch das Zusammenspiel der rot-weißen Akteure nicht mehr lief. Nach einem Eckstoß für die Müller-Truppe wird Spier im gegnerischen Strafraum geklammert, den Strafstoß setzte Marc-Oliver Kreft zum 3:3-Ausgleich in die Maschen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare