weather-image
17°
"Texte& Töne": Musikalische Lesung im Hubschraubermuseum / Christian Brückner kommt / Deutsche Synchronstimme von Robert De Niro

Zwei Schauspiel-Stars träumen in Bückeburg vom Fliegen

Bückeburg. Homer war mit der Figur des Ikarus der Erste, der dem Traum vom Fliegen verfallen war. Nach ihm kamen viele andere wie Kafka, Enzensberger oder Huxley. Ihre Träume lassen Christian Brückner und Julia Hansen in passender Kulisse lebendig werden: im Aeronauticum in Nordholz und im Hubschraubermuseum Bückeburg.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 14:19 Uhr

Christian Brückner

Fliegen können wie die Vögel ist seit jeher ein Menschheitstraum: sich aufschwingen in die Lüfte, ein Gefühl der grenzenlosen Freiheit genießen. Die Ikarus-Sage und die Gedanken von Leonardo da Vinci stellen die ersten literarischen Zeugnisse dar. Obwohl mit den Flügen von Otto Lilienthal der Traum vom Fliegen seine Erfüllung fand, übt diese Art der Fortbewegung weiterhin eine wahre Faszination aus. Schriftsteller, wie Bertolt Brecht oder Alfred Andersch thematisierten Höhenflugrekorde und Lufthansaflüge. Und immer noch begeistern die ersten Flugversuche Autoren wie Lars Gustafsson oder Michael Hamburger, die sie in ihren jeweiligen Gedichten zum Thema machen. Die Reihe "Texte& Töne" präsentiert exklusiv einen Abend mit Literatur und Musik rund um den Menschheitstraum vom Fliegen. In einem spannenden Dialog lesen die Schauspieler Christian Brückner und Julia Hansen. Stimmungsvoll vertont werden die Texte von dem Komponisten und Musiker Stephan Meier. Die Dramaturgie wurde von Heinz-Ludwig Arnold, Literaturwissenschaftler aus Göttingen, konzipiert. Christian Brückner ist nicht nur aus zahlreichen Film- und Fernsehrollen, sondern auch als deutscher Synchronsprecher von Robert De Niro bekannt. Julia Hansen hat zurzeit ein Engagement am Deutschen Theater Göttingen und wurde bereits mit dem Brecht-Nachwuchspreis ausgezeichnet. Stephan Meier studierte Schlagzeug und Klavier und war unter anderem Stipendiat bei Pierre Boulez und Mauricio Kagel. Mit der Reihe "Texte& Töne" schaffen die Niedersächsischen Musiktage und das Literaturfest Niedersachsen Raum für Programme, in denen sich Musik und Literatur begegnen. Die Niedersächsischen Musiktage werden von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, das Literaturfest Niedersachsen von der VGH-Stiftung veranstaltet. Im Jahr 2007 finden erstmals sechs Veranstaltungen statt, die sich - passend zum gemeinsamen Thema der beiden Festivals "Zwischen Himmel und Erde" - mit dem Menschheitstraum vom Fliegen beschäftigen. Erneut wird der NDR als Medienpartnerüber die Festivals in den Programmen NDR Kultur, NDR 1 Niedersachsen und Hallo Niedersachsen berichten. Veranstaltungstermine: Donnerstag, 13. September, 19.30 Uhr, Hubschrauber-Museum, Bückeburg, 18 Uhr: Führung durch das Hubschraubermuseum. Eintrittspreis: 18 Euro, 13 Euro ermäßigt. Vorverkaufsstellen: Hubschraubermuseum Bückeburg (0 57 22) 55 33 oder Ticket-Hotline (0 18 01) 255 514 80.

Julia Hansen
  • Julia Hansen
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare