weather-image

Zwei Pokale ausgeschossen

Bad Eilsen (mig). Eine fast schon futuristische Anmutung haben die Gewehre auf dem Schießstand für Blinde und Sehbehinderte des SV Bad Eilsen.

veröffentlicht am 30.06.2007 um 00:00 Uhr

Die Sportwaffen sind mit Laserlicht, Fotozelle und akustischer Unterstützung ausgerüstet: je höher der Ton, desto näher die Zehn. Jetzt wurden zwei Einweihungspokale auf der Anlage des SV Bad Eilsen ausgeschossen - seit 1999 existiert derBlinden-Stand, 1996 wurde das Schützenhaus gebaut. Den Heinz-Grabbe-Pokal für Blinde und Sehbehinderte sicherte sich Berthold Wallbrecht (96/100) vor Karola Steinert (94/100). "Eine große Überraschung", wie Frank Wingenfeld, erster Vorsitzender des Vereins, versicherte. Den Heinz-Wischnat-Pokalgewann Klaus Lindemeier (95/100) vor Dieter Piel (94/100) und Christel Bergmann (92/100).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt