weather-image
13°

Zwei Pokale ausgeschossen

Bad Eilsen (mig). Eine fast schon futuristische Anmutung haben die Gewehre auf dem Schießstand für Blinde und Sehbehinderte des SV Bad Eilsen.

veröffentlicht am 30.06.2007 um 00:00 Uhr

Die Sportwaffen sind mit Laserlicht, Fotozelle und akustischer Unterstützung ausgerüstet: je höher der Ton, desto näher die Zehn. Jetzt wurden zwei Einweihungspokale auf der Anlage des SV Bad Eilsen ausgeschossen - seit 1999 existiert derBlinden-Stand, 1996 wurde das Schützenhaus gebaut. Den Heinz-Grabbe-Pokal für Blinde und Sehbehinderte sicherte sich Berthold Wallbrecht (96/100) vor Karola Steinert (94/100). "Eine große Überraschung", wie Frank Wingenfeld, erster Vorsitzender des Vereins, versicherte. Den Heinz-Wischnat-Pokalgewann Klaus Lindemeier (95/100) vor Dieter Piel (94/100) und Christel Bergmann (92/100).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare