weather-image
Juristen aus Hannover und Frankfurt/Main bewerben sich um Präsidentenstelle / Entscheidung bei der nächsten Synode

Zwei Kandidaten für die Leitung des Kirchenamts

Bückeburg (epd). Zwei Juristen aus Hannover und Frankfurt/Main bewerben sich um die Stelle des Präsidenten im evangelisch-lutherischen Landeskirchenamt von Schaumburg-Lippe. Zur Wahl stellen sich Oberkirchenrat Christian Frehrking und der Rechtsanwalt Sebastian H. Geisler, teilte die Landeskirche am Freitag mit. Sie werden sich auf Vorschlag des Landeskirchenrates der Landessynode bei deren nächster Tagung vorstellen. Das Kirchenparlament wird dann entscheiden.

veröffentlicht am 29.10.2007 um 00:00 Uhr

Frehrking (35) ist derzeit im Kirchenamt der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Hannover tätig. Der aus Freiberg in Sachsen stammende Geisler (34) hat einen nebenberuflichen Lehrauftrag an der Universität Frankfurt. Beide Kandidaten seien ehrenamtlich für die Kirche tätig, hieß es. Nach der landeskirchlichen Verfassung muss der Präsident des Landeskirchenamtes die Befähigung zum Richteramt innehaben. Die Landessynode hatte im April 2007 beschlossen, die im Herbst 2006 frei gewordene Stelle des Präsidenten mit der Besoldungsgruppe B2 wieder auszuschreiben. Dies hatte auch das Kirchenrechtliche Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in einem Gutachten empfohlen. Die Landessynode hatte in der Vakanzzeit darüber beraten, ob die Stelle im bisherigen Umfang wiederbesetzt werdensolle. Termin: Die Tagung der Schaumburg-lippischen Landessynode findet am Freitag und Sonnabend, 16. und 17. November, in Bückeburg statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Bericht des Landesbischofs, die Haushaltsberatungen 2008 und die Wahl des Präsidenten des Landeskirchenamtes. Die öffentliche Tagung beginnt am Freitag, 16. November, mit einem Gottesdienst um 17 Uhr in der Jetenburger Kirche. Um 18.30 Uhr wird die Tagung im Gemeindehaus an der Stadtkirche fortgesetzt. Am Sonnabend, 17. November, beginnen die Beratungen um 9 Uhr im Gemeindehaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt