weather-image
Auto prallt gegen Mauerecke / Berufsschüler waren auf dem Weg nach Hause

Zwei Golf-Fahrer setzen gleichzeitig zumÜberholen an: 17-Jährige stirbt

Hohenrode (wm). Ein 17-jähriges Mädchen musste gestern gegen 15.10 Uhr auf der Landesstraße am Ortsausgang von Hohenrode sterben, weil zwei Golf-Fahrer aus Holzminden und Höxter gleichzeitig ein riskantes Überholmanöver gestartet hatten. Es endete für einen Golf aus Höxter an einer massiven Mauerecke. Und genau da, wo der Unglücksgolf aufgeschlagen ist, saß die 17-jährige - hinten rechts. Drei weitere Insassen (16 bis 18 Jahre alt) wurden schwer verletzt, zwei davon mit Rettungshubschraubern ausgeflogen. Der 18-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Insassen beider am Unfall beteiligten Golfs sind Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Rinteln - Fahrgemeinschaften, die auf dem Weg nach Hause waren.

veröffentlicht am 18.09.2008 um 00:00 Uhr

Die hinten rechts sitzende 17-Jährige hatte keine Chance: Der Go

Die Polizei rekonstruierte nach Zeugenaussagen folgenden Unfallhergang: Zwei Fahrzeuge waren vor den beiden Golffahrern im Kurvenbereich am Ortsausgang von Hohenrode in Richtung Rumbeck mit etwa 70 Stundenkilometern unterwegs - der dort erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Beide Golffahrer setzten noch im Kurvenbereich zu einem Überholmanöver an. Zuerst der 20-jährige Fahrer eines Golfs aus Holzminden. Das Unglück nahm seinen Lauf, als auch der 18-Jährige vor ihm im Golf aus Höxter ebenfalls ausscherte. Der Polizei erklärte der Führerscheinneuling, er habe noch in den Rückspiegel geschaut, aber den anderen Wagen nicht gesehen, der habe sich wohl in diesem Moment im toten Winkel befunden. Der bereitsüberholende blaue Golf aus Holzminden prallte gegen das linke Hinterrad des vor ihm fahrenden Golfs, der sich daraufhin drehte. Der Fahrer bekam den Wagen nicht mehr unter Kontrolle. Der Golf prallte mit voller Wucht gegen die Mauerecke des Hauses Nr. 55. Dass beide Golfs schon vorher flott unterwegs waren, berichteten weitere Autofahrer der Polizei. Eine Opel-Corsa-Fahrerin war nacheinander von beiden Golfs am Ortseingang Hohenrode aus Rinteln kommendüberholt worden, der Fahrer eines VW-Busses danach in der Ortslage. Feuerwehrleute aus Hohenrode, Exten und Rinteln befreiten die eingeklemmten Insassen des Golfs aus Höxter und sicherten die Unfallstelle. Notärzte und Rettungssanitäter aus Rinteln und Hessisch Oldendorf kümmerten sich um die Verletzten. Rettungshubschrauber aus Hannover und Bielefeld landeten auf einer nahen Wiese und nahmen jeweils einen Schwerverletzten zum Weiterflug in Kliniken an Bord. Die Polizei sperrte während der Bergungsarbeiten die Landesstraße - Fahrzeuge wurden bereits an der Exter Kreuzung umgeleitet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare