weather-image

Feuerwehr Hemeringen erfolgreich beim Landesentscheid / Teilnahme am Regionalentscheid

Zwei Einsätze beim Elbe-Hochwasser

Hemeringen. Drei Brandeinsätze, fünf Hilfeleistungen und mehrere Verkehrssicherungsaufgaben bestimmten das Geschehen in der Ortswehr Hemeringen, wie Ortsbrandmeister Friedrich Söhlke in der Jahreshauptversammlung im Hemeringer Sportkrug vor 115 Kameraden berichtete.

veröffentlicht am 20.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:21 Uhr

270_008_6934675_wvh_2002_FFW_IMAG1131_jpg_Kopie.jpg

Die Zahl der Wehrmitglieder beträgt 339, von denen 49 aktiven Dienst leisten und 3875 Dienststunden erbrachten. Er begrüßte es, dass wieder acht Aktive an der überörtlichen Ausbildung teilnahmen. Des weiteren gehören 58 Kameraden der Altersabteilung und 232 fördernde Kameraden der Wehr an. Sehr erfreut zeigte sich der Ortsbrandmeister auch über das gute Ergebnis der Gruppe beim niedersächsischen Landesentscheid in Soltendiek, mit Gruppenführer Torsten Röpke und den super Ergebnissen auf Kreisebene von zwei Gruppen, mit dem weiteren Gruppenführer Michael Neuhaus. Durch diese Erfolge können die zwei Gruppen in diesem Jahr am Regionalentscheid in Hänigsen starten. Über den Hochwassereinsatz an der Elbe – 500 Dienststunden – berichtete der stellvertretende Ortsbrandmeister Marc Winter. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Karsten Redeker berichtete Neuigkeiten von der Stadtfeuerwehr, wie die Beschaffung einer Wärmebildkamera und das neue TLF 3000, Änderung der Alarm- und Ausrück-Ordnung sowie die Einfühung des Digitalfunks. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Redeker beförderte Marc Winter zum ersten Hauptlöschmeister und Ortsbrandmeister Söhlke beförderte Michael Neuhaus zum ersten Hauptfeuerwehrmann, Mike Hartig und Hendrik Künne zu Hauptfeuerwehrmännern. Kreisbrandmeister Wöbbecke sprach die Problematik der Brandserie an und wies auf die Belastungen der Feuerleute hin. Er ehrte den ersten Hauptfeuerwehrmann Bernhard Frerichs für 25-jährigen aktiven Dienst mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen. Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 60-jährige Mitgliedschaft erhielt Hans Georg Isensee, für 50 Jahre Otto Deppmeyer, Karl-Heinz Rakemann und Friedel Wolter, für 40 Jahre Willi Kluge.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt