weather-image
21°

Vorstand des TSV im Amt bestätigt / Nutzung des Vorraumes und Reinigung muss neu geregelt werden

Zusammenhalt ist den Sportlern in Grohnde wichtig

Grohnde (ubo). „Das Jahr 2011 stand ganz im Eindruck des Sportbetriebes“, fasste Horst Fischer, Vorsitzender des Turn- und Sportvereins (TSV) Grohnde, das vergangene Jahr mit einem Satz zusammen. Dabei lobte Fischer besonders die Fußballer, im Jahr 2011 „das Aushängeschild in der Kreisliga“.

veröffentlicht am 10.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_5450843_wvh1005_TSV_Grohnde_IMG_0365.jpg

„Die Ergebnisse sind nur durch Kameradschaft, Spielfreude und Spielstärke im rechten Moment möglich. Auch der Trainer Uwe Filla hatte sicherlich einen großen Anteil an unseren Erfolg“, würdigte der Vorsitzende die Erfolge der Fußballmannschaften. Für die Saison 2011/ 2012 sei es „wichtig, weiter zusammenzuhalten, damit die Spielklasse gehalten werden kann“, gab Horst Fischer den Fußballern mit auf den Weg. Wie Spatenleiter Michael Klimasch in seinem Bericht ergänzte, profitieren die Mannschaften der 1. und 2. Herren sowie die Alte Herren und die Altsenioren von der gegenseitigen Unterstützung der anderen Mannschaften. Dadurch konnten auch die Mannschaften Alte Herren und Altsenioren gemeldet werden. Ein kleiner Disput entzündete sich unter den Sportlern an der Nutzung des Vorraumes der Sporthalle, der von allen Vereinen und Sparten genutzt wird und von der Sparte Fußball bezahlt und gereinigt wird. „Hier wird im Vorstand nach einer Lösung gesucht“, berichtete Horst Fischer.

In seinem Bericht lobte Horst Fischer auch die Sparten Turnen mit Damen- und Herren- und Kinderturnen und Grohnder Weserbühne sowie die Sparte Tischtennis. „Die Grohnder Weserbühne vertrat den TSV glänzend“, lobte Horst Fischer. Sie führten 2011 das Stück „Die Bürgermeisterwahl“ in Emmerthal und Grohnde auf. Daneben beteiligten sie sich beim „Emmerthal Grand Prix“, bilanzierte Klaus Näke.

Der Spartenleiter Tischtennis/Badminton, André Löschmann, unterrichtete die Mitglieder, dass die Tischtennisspieler des TSV zum SC Börry wechselten, „da im Bereich Jugend vier Spieler pro Mannschaft notwendig sind“. „Ohne den Wechsel hätten die Jugendlichen nicht mehr am Punktspielbetrieb teilnehmen können“, begründete der Spartenleiter den Wechsel.

Bei den Wahlen erhielt der bestehende Vorstand mit Horst Fischer (Vorsitzender), Rolf Conrad (stellvertretender Vorsitzender), Margret Engel (Jugendwartin), Thomas Metje (Kassenwart), Manfred Herr (Schriftführer) und Wolfgang Kirk (Sportwart) jeweils einstimmig das Votum der Mitglieder. Der ehemalige Ehrenrat mit Wilfried Dolle, Uwe Langhoff und Hermann Schulz wurde von der Versammlung mit Axel Beye, Burghard Ohm und Jürgen Hodes sowie den Stellvertretern Horst Lorbicki und Lars Petersohn neu gewählt.

Bürgermeister Andreas Grossmann würdigte die zahlreichen Aktivitäten und freute sich besonders, dass drei Mannschaften in der Kreisliga spielen. Einen wahren Ehrungs-Marathon für langjährige Mitglieder legten Horst Fischer und Kassenwart Thomas Metje vor.

Für 65 Jahre wurden Walter Bohmke, Ulrich Jütte und Gerhard Leinemann ausgezeichnet. Seit 40 Jahren sind Inge Arneke, Marlies Bertram, Anneliese Briesemann, Hanna Bruchmann, Irmtrud Engel, Gudrun Gesemann, Ulrike Gerlach, Renate Greinke, Monika Grosser, Bärbel Hielscher, Sigrid Kleine, Erika Lity, Ingrid Piekarski, Lore Schläger, Elisabeth Schlein und Klaus Hüsing dabei. Ihre Auszeichnung für 25 Jahre nahmen, Daniela Postler, Heidemarie Lohmann, Andreas Brackhahn, Ulrich Brakhan, Ralf Schünemann und Jürgen Warnecke entgegen.

Seit zehn Jahren gehören Anne Sophie Grupe, Dean Bruns, Anja Conrad Miriam Knauer, Florian Kirk, Andreas Fischer, Tim Jannik Kern, Lukas Lange, Stefan Literski, Christopher Thomas, und Luca Wolski dem TSV Grohnde an.

Der Vorstand des TSV Grohnde mit den Geehrten.

Foto: ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?