weather-image
16°

Polizeihundeverein vergibt Team-Pokal an Ludwig Hiller

Zusammenarbeit zählt groß

Hameln (gro). Mit nur einigen Mitgliedern wurde vor 90 Jahren der Polizeihundeverein Hameln gegründet, darunter waren fünf Polizeibeamte. „Grund war damals wohl ein gewisses Sicherheitsbedürfnis“, meinte der Vorsitzende Günter Glatz in der Jahreshauptversammlung des 334 Mitglieder zählenden Vereins, der damit nicht nur den Namen erläuterte sondern auch auf das Jubiläumsfest hinwies.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_4241254_wvh0402_Po.jpg

„Heute stehen bei uns der Volks- und Familiensport mit unseren vierbeinigen Begleitern im Vordergrund.“ Ausdrücklich dankte Glatz den Vorstandsmitgliedern, Prüfungsabnehmern und Leitern der verschiedenen Kurse und den zahlreichen Helfern im Hintergrund für ihr Engagement. Das sei keine höfliche Geste, so der Vorsitzende. Sie alle zusammen seien mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit die tragende Säule des Vereins. Umso trauriger sei es da, dass einige Mitglieder abwesend seien und damit den übrigen signalisierten, sich nicht in die Gemeinschaft einbringen zu können oder zu wollen.

Anders als in den Hundeschulen verlaufe die Fortbildung von Hundeführern und die Ausbildung der Hunde im PHV, stellten Besucher und Kursteilnehmer fest. Seit Einführung des „Hundeführerscheins“ wurden beim PHV 94 Scheine ausgegeben, davon neun im letzten Jahr.

Zudem erfolgten zehn erfolgreiche Vereins- und sieben Begleithundeprüfungen, neben der Teilnahme an Wettbewerben auf Kreis-, Landes-, Länder- und Bundesebene. Den „Team-Pokal 2009“ erhielt Ludwig Hiller, den für den „Geländelauf“ Frank Klose und für die „2000 Meter Damen“ und den „Jugendpokal“ Sophie Wegner.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft im PHV ehrte Glatz Ute Heideblut-Zude und Carsten Kipka. Für seine Tätigkeit und Verdienste im Verein und Verband erhielt Horst Steinert die goldene Ehrennadel mit Kranz vom Verband der Gebrauchshundesportvereine.

Günter Glatz (v.r.) ehrte Horst Steinert im Beisein von Carsten Kipka und Ute Heideblut-Zude.

Foto gro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?