weather-image
×

Flecken erhält 460 000 Euro aus der Städtebauförderung

Zusage nun schwarz auf weiß

Lauenau (nah). Jetzt hat es der Flecken schwarz auf weiß: Mit 460 000 Euro aus Mitteln der Städtebauförderung werden Projekte in der Ortsmitte bezuschusst. Vorrangig ist das Geld für die Bereiche Unterer Triftweg zwischen den Einmündungen Oberer Triftweg und "Scheunenfeld" sowie auf der künftigen "Plaza" zwischen Kesselhaus und "Sägewerk" bestimmt.

veröffentlicht am 22.08.2008 um 00:00 Uhr

Lange hatte die Gemeinde auf die schriftliche Zusage gewartet. Denn die Zeit drängt: Bis zum Ortsjubiläum im Juni 2009 sollen die Veränderungen insbesondere an der "Plaza" möglichst abgeschlossen sein. Doch bis dort die vorhandenen Oberflächen erneuert und vielleicht sogar Wasserspiele vorgesehen werden können, ist die aufwendige Restaurierung des ehemaligen Casala-Gebäudes I erforderlich. Dort werden nach Auskunft des Gemeindedirektors Uwe Heilmann jetzt die Aufträge erteilt. Für das Aussehen der "Plaza" gibt es schon erste Ideen: Sie könnte mit großformatigen Platten ausgelegt werden, wie sie in ähnlicher Form der Fläche vor dem hannoverschen Hauptbahnhof ein neues Gesicht gegeben haben. Heilmann, der jedoch weiteren Beratungen im zuständigen Bauausschuss nicht vorgreifen möchte, sieht in dem Belag Vorteile besonders für ältere oder behinderte Menschen. Am Unteren Triftweg, der schon lange als "eine der hässlichsten Ecken Lauenaus" gilt, ist eine deutliche Verbreiterung des jetzigen Fußweges vorgesehen. Die Gesamtkosten für beide Projekte belaufen sichauf 690 000 Euro, sodass die Gemeinde dank der Zuschüsse nur etwa ein Drittel selber aufbringen muss.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt