weather-image

Reaktion von Neonazis und Polizei auf Aktion an der Herderschule hat parlamentarisches Nachspiel

„Zurückhaltung zeigen oder offensiv agieren?“

Bückeburg (rd). Die von Rechtsextremen massiv gestörte Aktion ehemaliger Herderschüler, rechtsextreme Parolen an ihrem Schulgebäude zu übermalen, sowie das Verhalten der Polizei und anschließende Aussagen der Polizei im Schulausschuss des Rates der Stadt Bückeburg, hat ein parlamentarisches Nachspiel. In einer Kleinen Anfrage an die Niedersächsische Landesregierung fordern die Grünen-Landtagsabgeordneten Ursula Helmhold, Meta Janssen-Kucz und Helge Limburgeine detaillierte Einschätzung unter anderem von dem Leiter des Polizeikommissariats Bückeburg, Werner Steding, gemachten Aussagen.

veröffentlicht am 27.09.2012 um 14:49 Uhr
aktualisiert am 27.11.2012 um 11:27 Uhr

270_008_5996408_td_rl33_27_09_2012.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt