weather-image
25°
×

Kreisverband des BUND wählt neuen Vorstand

Zurück zum Wesentlichen

Hameln. Die Themenpalette ist außerordentlich vielfältig. Ob Klimaschutz, Obstsharing, Massentierhaltung, Energieberatung, Anti-TTIP-Aktionen oder der Klassiker Anti-Atomkraft – der BUND-Kreisverband Hameln-Pyrmont beschäftigt sich mit vielen umweltpolitischen Themen. Da bestehe sicherlich die Gefahr des sich Verzettelns, so der alte und neue BUND-Vorsitzende Ralf Hermes. Er zog anlässlich der Jahreshauptversammlung im Vortragsraum der Stadtwerke dennoch eine rundum positive Bilanz der BUND-Arbeit der vergangenen drei Jahre. Insbesondere die Tätigkeiten der Klimaschutzagentur Weserbergland habe sich durch die im Hintergrund erfolgte unterstützende Lobbyarbeit als großer Erfolg erwiesen. Auch die von Thomas Kuper vorgestellte Energieberatung habe mit 252 Haushalten bei einer durchschnittlichen Einsparung von 360 KW gute Ergebnisse vorzuweisen. „Die direkte Beratung ist sehr effektiv“, so Kuper, „die Beratung ist wirkungsvoller als eine Broschüre.“ Künftig wolle man sich im Kreisverband jedoch wieder stärker auf die wesentlichen BUND-Themen konzentrieren, kündigte Hermes an. Vor allem dem Artenschutz gelte es, mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Jeder spräche derzeit über Wolf und Luchs, doch seien es insbesondere die „Allerweltsarten“, die massiv vom Aussterben bedroht seien. Hermes: „Da müssen wir uns fragen, was der Landkreis in Sachen Artenschutz tut.“ Im Streit zwischen wirtschaftlichen Interessen, etwa vertreten vom AdU, und dem Naturschutz gelte es durch einen Artenschutzreport klare Position zu beziehen. Unter der Leitung von Christian Pardey wurde der BUND-Vorstand dann in offener Abstimmung für eine weitere dreijährige Amtsperiode wiedergewählt. Rund 460 Mitglieder zählt die Organisation derzeit. Tendenz steigend.

veröffentlicht am 09.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:10 Uhr

Autor:



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige