weather-image
14°

Zur sache

Etwa 30 Eltern aus dem gesamten Kreisgebiet - vor allem aus den Orten, die als neue IGS-Standorte vorgesehen oder die besonders von der Versorgung mit Gesamtschulplätzen abgeschnitten sind -haben vor wenigen Tagen die neue Initiative "Pro IGS" gegründet. Bei den Gründern handelt es sich hauptsächlich um Elternvertreter der "Jahrgänge null bis vier", wie es IGS-Leiterin Carola Pliska ausdrückte. Mit anderen Worten: Der Initiative gehört ein Elternspek trum an, das vom Kindergarten bis in den letzten Grundschuljahrgang reicht und somit nicht nur Eltern von abgelehnten IGS-Bewerbern repräsentiert, sondern jede Menge zukünftige IGS-Schüler -an welchen Standorten in Schaumburg auch immer.

veröffentlicht am 04.07.2008 um 00:00 Uhr

In einer Pressemitteilung verdeutlicht die Initiative, was den Anstoß zur Gründung gegeben hat: Die hohe Zahl der Ablehnungen an der IGS Schaumburg und der zähe Prozess zur Gründung weiterer Schulen dieses Typs. Durchsetzen möchten die Eltern, "dass zum Schuljahr 2009/2010 die IGS-Standorte, die sich bereits in Vorbereitung finden, ohne erschwerende oder gar verhindernde Einschränkungen starten können". Die Eltern setzen sich ferner für IGS-Neustarts mit fünften und sechsten Jahrgängen ein, nehmen bewusst in Kauf, dass ihre Kinder nach der fünften Klasse die Schule wechseln müssen. Geplant sind mehrere Aktionen in nächster Zeit. Zunächst werden Eltern aufgefordert, Briefe an die Kultusministerin zu schicken. Musterbriefe gibt es unterder Internet adresse www.igs-list.de . Kontakt zur Elterninitiative ist unter der E-Mail-Adresse pro.igs@web.de möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt