weather-image
20°

Zur Sache

Mit dem Fortschritt von Medizin und Technik nahm das Bedürfnis, sich mit Sterben und Tod zu beschäftigen, ab. Die Verlagerung des Sterbens in die Krankenhäuser trägt ebenfalls zu einer zunehmenden Entfremdung bei.

veröffentlicht am 04.10.2006 um 00:00 Uhr

Diese Diskrepanz sucht die moderne Hospizbewegung zu überbrücken, die in den USA entstanden ist. 1986 gründete Dr. Paul Türks das erste deutsche Hospiz in Aachen. Inzwischen sind in Niedersachsen über 8000 Frauen und Männer in der Hospizarbeit ehrenamtlich tätig. Ihr Ziel ist es, Sterbende und deren Angehörige auf dem letzten Weg zu begleiten, ihnen die Angst vor dem Tod zu nehmen und für sie im Angesicht des Todes eine Atmosphäre der Wärme und Geborgenheit zu schaffen. Die Hospiz-Stiftung Niedersachsen ist eine Initiative der Kirchen, welche die Arbeit der ehrenamtlichen Sterbebegleiter und Hospizhelfer unterstützt. la 8000 Frauen und Männer in der Hospizarbeit ehrenamtlich tätig

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare