weather-image
16°

An vier Wahllokalen sind die Straßen für das Felgenfest gesperrt / Verwaltung will Betroffene informieren

Zur Europawahl im Juni geht es nur mit dem Stadtbulli

Rinteln (wm). Das Felgenfest, bei dem tausende Radfahrer und Skater zwischen Bodenwerder und Rinteln unterwegs sind und die Europawahl finden im nächsten Jahr am selben Termin statt: Am Sonntag, 7. Juni, was die Wahlleiter der Städte an der Strecke vor ein überraschendes Problem stellt: Weil die Straßen dann für alle Kraftfahrzeuge gesperrt sind, damit Radfahrer und Skater freie Fahrt haben, kommen alle Wähler an der Strecke, die nichtgut zu Fuß sind, nicht zu ihrem Wahllokal. In Rinteln sind vier Wahllokale betroffen, hat Hauptamtsleiter Ulrich Kipp ermittelt - mit seinem Team zuständig für die Wahlorganisation: Die Dorfgemeinschaftshäuser in Hohenrode und Strücken, die Grundschule in Exten und die "Kulisse" in der Ostertorstraße. Weder die Europawahl noch das Felgenfest können verschoben werden - bei der Europawahl stellt sich die Frage gar nicht erst und für das Felgenfest ist der Termin bereits mit Ablauf des Felgenfestes 2008 festgelegt und schon so frühzeitig überregional geworben worden, sind auf der Strecke von Bodenwerder bis Rinteln soviel Institutionen und Organisationen beteiligt, dass man auch diese Veranstaltung nicht einfach absagen könnte.

veröffentlicht am 29.12.2008 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt