weather-image
×

Zur Briefwahl fehlten die Umschläge

Am Montag und Dienstag soll endlich der letzte große Schwung von Briefwahlunterlagen für die Landratsstichwahl in den Postkästen der Hameln-Pyrmonter liegen. Der Grund für die späte Zustellung: Es fehlten die gelben Briefumschläge. In diesen wird der Stimmzettel – im zugeklebten blauen Umschlag – und der unterschriebene Wahlschein an die Wahlämter in den Rathäusern der Städte und Gemeinden verschickt. Die Adresse ist jeweils bereits auf die Umschläge aufgedruckt. Und das war das Problem, denn die Druckerei hatte dieser Tage offenbar Schwierigkeiten, ihre Arbeit zu bewältigen.

veröffentlicht am 26.03.2020 um 16:34 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt