weather-image
16°
×

Männergesangverein Eintracht Grohnde versucht Neues

Zunftlieder der Drucker studiert

GROHNDE. Die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Eintracht Grohnde wurde vom Vorsitzenden Reinhard Ahrens mit einer kurzen Begrüßung der Mitglieder und des Chorleiters Robert Hornung eröffnet.

veröffentlicht am 18.04.2019 um 13:51 Uhr

Beim Neujahrsempfang der ev. Kirche begleitete der Chor den musikalischen Teil des Gottesdienstes von Pastor Volker Jahnke. Am 1. Mai war der MGV mit Unimog und Planwagen in Grohnde unterwegs und sang Mai- und Frühlingslieder. Im Jahr 2018 gab es 40 Übungsstunden. Die fleißigsten Sänger waren Reinhard Ahrens, Karl Otto Henze, Karl Heinz Weckmann und Wolfgang Weyer.

Für besondere Treue zum Verein wurden für 40 Jahre Friedrich Bunn, Helmut Hahlbrock, Eckhard Scholz und Karl Struckmeyer geehrt, seit 25 Jahren sind Hubert Henning, Gerhard Leinemann, und Karl Hermann Protsch Mitglied im Verein und für 20- jährige Mitgliedschaft wurden Harald Harms und Wilfried Thielke geehrt.

Etwas ganz Neues machte der Chor Mitte des Jahres. Das Hamelner Druckerei-Museum „Die bewegliche Letter“ feierte im Juni sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurden extra eingeübte Zunftlieder der Drucker vorgetragen, die die Feierstunde des Museums bereicherten.

Das Sommerfest des MGV fand auf dem Hof des Dorfladens statt. Weitere Auftritte hatte der Chor beim Männergottesdienst in Tündern, am Volkstrauertag in der Grohnder Kirche und am Ehrenmal auf dem Friedhof und zum Ewigkeitssonntag in der Kirche in Afferde. Wie immer wurde das Sängerjahr mit einer tollen Weihnachtsfeier beendet.

In seinem ausführlichen Bericht zitierte der Chorleiter Robert Hornung auch die Erkenntnisse der modernen Musikmedizin. Das Chorsingen führt durch die Aktivierung der Atmung, die Kontrolle der Atemmuskulatur und nicht zuletzt durch das Gemeinschafts- Erlebnis zur Ausschüttung einer ganzen Reihe von positiven Emotionshormonen. Außerdem wird beim Singen Immunglobin gebildet – das heißt: Singen stärkt die Abwehrkräfte.

Die Kassenprüfer Manfred Budde und Gotthard Tamaschke beantragten die Entlastung des Schatzmeisters Jürgen Warnecke und der Vorstandsmitglieder für ihre tadellose Vereinsarbeit. Dem wurde einstimmig stattgegeben. Danach wurden der Vorsitzende Reinhard Ahrens, der 2. Vorsitzende Hans-Otto Allerkamp, der Kassenwart Jürgen Warnecke und der Schriftführer Wolfgang Weyer wiedergewählt. Ebenso die Beisitzer (Liederwart/Dokumentation) Bernd Hesse und Karl- Heinz Weckmann. Als zweiter Kassenprüfer wurde Wilhelm Nolting gewählt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige