weather-image
24°

Zum Thema

Rinteln (rd). Auch in den Passionsandachten der evangelischen Kirchengemeinden Rintelns steht das Thema Armut im Mittelpunkt.

veröffentlicht am 19.02.2007 um 00:00 Uhr

Weltweit wird Armut als "Einkommen unterhalb eines Dollars am Tag" definiert, innerhalb der EU sind es unter 720 Euro pro Monat. In Deutschland liegt die Armutsgrenze bei unter 560 Euro pro Monat. In den gemeinsamen Passionsandachten der evangelischen Kirchengemeinden Rinteln sollen die verschiedenen von Armut betroffenen Gruppen in Gedanken und Gebete mit einbezogen werden. Dabei geht es um Kinder, alte Menschen, junge Arbeitslose, Obdachlose, Gefangene und Asylbewerber, Familien oder Alleinerziehende, kranke oder behinderte Menschen. In der Passionszeit wird zu folgenden Veranstaltungen - jeweils mittwochs um 19 Uhr - eingeladen: Mittwoch, 21. Februar: Cosmae- und Damiani-Kirche Exten, Andacht mit Beichte und Aschekreuz mit Pastor Wolfram Wiemer. Mittwoch, 28. Februar: Josua-Stegmann-Kapelle Todenmann, Taizé-Andacht mit Superintendent Andreas Kühne-Glaser. Mittwoch, 7. März: Erlöser-Kirche Krankenhagen, Andacht mit Pastor Helmut Syska. Mittwoch, 14. März: Johannis-Kirchzentrum Rinteln, Andacht mit Pastor Christoph Girke. Mittwoch, 21. März: Jacobi-Kirche, Andacht mit Pastor Heiko Buitkamp. Mittwoch, 28. März: St. Nikolai-Kirche, Andacht mit Pastorin Astrid Bunselmeyer. Passionsandachten

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare