weather-image
15°

zum Thema

Der Kinderschutzbund in Rinteln entwickelt immer wieder neue Angebote, die zeitgemäß und am Bedarf der Kinder und deren Familien orientiert sind. Die Kleiderkiste in der Bäckerstraße ist jetzt an zwei Tagen in der Woche geöffnet. Auch das Angebot der Eltern-Kurse für junge Familien ist ausgebaut worden und findet mittlerweile in Kooperation mit dem Emma-Zentrum in den Räumen des Kreiskrankenhauses statt.

veröffentlicht am 05.05.2008 um 00:00 Uhr

Auch in diesem Jahr wird für die Kinder der "Spiel- und Lernstube" eine einwöchige Ferienfreizeit im Sommercamp in Otterndorf organisiert - oft die einzige Gelegenheit für diese Kinder, sich in einer anderen Umgebung zu erholen. Die neuen Kurse zum Thema "Starke Eltern - starke Kinder" versteht der Kinderschutzbund als Präventionsangebot. Auch die PEKiP-Kurse (das "Prager Eltern-Kind-Programm") wo Babys frei von einengenden Windeln und Kleidung in einem wohlig warmen Raum ihre Umwelt durch Spiel- und Bewegungslandschaften entdecken können, wird fortgesetzt. Eltern erhalten eine hier Vorstellung von der Persönlichkeit ihres Babys und seinen Bedürfnissen. Außerdem lernen Eltern in den wöchentlichen Treffen auch andere engagierte Eltern kennen. Weitere Informationen unter www.kinderschutzbund-rinteln.de An Familien orientiert



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?