weather-image
29°
Großenwieden unterliegt Salzhemmendorf

Zum Pöhler-Abschied gibt es eine 0:2-Niederlage

Fußball (de). Die Entscheidung ist gefallen: WTW Wallensen hat als Tabellenzweiter der Hameln-Pyrmonter Leistungsklasse den Aufstieg in die Kreisliga geschafft. Die Mannschaft von Trainer Uwe Kirsch kam bei Klein Berkel II zu einem glatten 7:0-Erfolg und erreichte damit 49 Punkte.

veröffentlicht am 16.06.2008 um 00:00 Uhr

Tabellendritter ist die SSG Marienau geworden, der ein 3:1-Sieg gegen Meister TSV Nettelrede nichts mehr nutzte. Sie konnte sich lediglich noch am TSV Grohnde vorbeischieben, der zu Hause gegen Rot-Weiß Hessisch Oldendorf nicht über ein 2:2-Unentscheiden hinausgekommen ist. Grohnde - RW Hessisch Oldendorf 2:2. In einer flotten Begegnung gingen die Gäste nach 35 Minuten durch Ersoy Günkaja 1:0 in Führung, die der TSV nur fünf Minuten später zum 1:1 ausglich. In der 60. Minute war es Cihan Sevic, der zum 2:1 für das RW einschoss, das aber nicht in der Lage war, den knappen Vorsprung über die Bühne zu bringen. In der 86. Minute erfolgte der Ausgleich zum 2:2. Großenwieden - Salzhemmendorf II 0:2. Den Abschied vom TSV hatte sich Trainer Marcel Pöhler auch anders vorgestellt. Die Pleite wurde dadurch eingeläutet, da dem Coach nur zehn Stammspieler zur Verfügung standen. Das hatte zur Folge, dass Stefan Bartelt und Sascha Anderten, die zuvor schon 90 Minuten in der Zweiten gespielt hatten, noch einmal jeweils für eine Halbzeit ran mussten. Lediglich Marco Waltemathe fand Normalform. Die spielentscheidenden beiden Tore gelangen Nickel in der 76. und 83. Minute. Trotz der Niederlage hat der TSV seinen siebenten Tabellenplatz untermauert. Der TuS Hessisch Oldendorf hat das Spieljahr 2007/08 in der Staffel 2 der ersten Kreisklasse mit einer 1:5-Niederlage bei Emmerthal II beendet. Konnten die Gäste in der ersten Halbzeit noch mithalten, so kam es nach dem Seitenwechsel nach drei vergebenen Torchancen zum Einbruch. Viktor Dorr hatte die Gastgeber nach 40 Minuten 1:0 in Führung gebracht, die Göhan Akdoganin der 50. Minute auf 2:0 und Henrik Kissenhagen (62.) auf 3:0 ausbauten. In der 74. Minute verkürzte Valentin Schäfer auf 3:1, aber in der 83. Minute markierte Elmas Ekren das 4:1. Den Schlusspunkt setzte John Balutsch in der 90. Minute mit dem 5:1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare