weather-image
Eisdiele besteht seit 30 Jahren

Zum Jubiläum: "Adria " friert die Preise ein

Bückeburg (mig). Vor inzwischen 30 Jahren hat Franco Giombetto das Eiscafe "Adria" in der Langen Straße eröffnet. In diesem Jahr feiert das Familienunternehmen sein Jubiläum.

veröffentlicht am 24.02.2007 um 00:00 Uhr

An diesem Sonntagöffnet das Eiscafe "Adria" Lange Straße 59: Tho

Kaum zeigt sich die Frühlingssonne über der ehemaligen Residenzstadt, kehren auch die Giombettis aus ihrem italienischen Winterquartier zurück. Im Dezember ist die Familie aus Bückeburg abgereist, traditionell besuchen die gelernten "Alberghieros" in der kalten Jahreszeit die große Eis-Messe in Rimini. Was für neue Sorten in diesem Sommer zu erwarten sind, wird nicht verraten: "Das ist eine Überraschung, die wir erst lüften, wenn das Cafe an der Langen Straße 59 am Sonntag geöffnet wird", sagen Marco, Patrizia und Thomas Giombetti unisono. Ebenfalls ein Geheimnis bleibt, was die Familie Giombettifür die in diesem Jahr anstehende Jubiläumsfeier geplant hat. 30 Jahre ist es her, dass Vater Giombetti das Eiscafe "Adria" gegenüber von Schild eröffnete, vor einigen Jahren verstarb der Geschäftsmann. "In dieser Zeit sind die Kunden wie eine Familie für uns geworden", meint Marco Giombetti rückblickend. Um die Geschichte des Traditionscafes auch Gästen zugänglich zu machen, hat sich die Familie etwas besonders einfallen lassen - die neue Eiskarte ist gleichzeitig ein Familienalbum. "Greatest Hits 1977-2007" steht auf dem Einband, neben den neuen Spezialitäten finden sich im Innenteil auch Zeitungsberichte und Fotos aus verschiedenen Jahren. Während auf dem Deckel ein 70er- Jahre-Bild von Franco Giombetti (mit langhaarigen Gästen) zu sehen ist, ist die letzte Seite dem Nachwuchs gewidmet- das Eiscafe wird inzwischen von der zweiten Generation geführt. "Wir wollen zeigen, dass, auch wenn neue Gesichter dazukommen, die Seele von "Adria" immer die gleiche ist," erklärt Marco Giombetti. Weil das Geschäft trotz des treuen Kundenstamms härter geworden ist, hat sich die Familie für diese Saison einiges einfallen lassen. Neben einer kompletten Renovierung des Innenraums (Deko, Anstrich, Einrichtung) wurden die Preise einfach eingefroren. "Wegen der Mehrwertsteuer haben die Leute nicht mehr so viel Geld," erklärt Patrizia Giombetti und betont: "Wir sind sogar billiger geworden, denn die Becher sind größer." Nicht gespart wird dagegen an der Qualität der Köstlichkeit: das original italienische Eis aus Bückeburg wird ohne Chemie und Fett hergestellt. Marco Giombetti verspricht: "Wir machen das Eis jeden morgen ganz frisch." In drei Wochen öffnet auch das Eiscafe an der Langen Straße 3. DieÖffnungszeiten der beiden Eiscafés: sonntags ab 10 Uhr, montags bis samstags ab 9 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt