weather-image
×

Zum dritten Mal beim Landeswettbewerb

DEHMKERBROCK/HERKENDORF. Sie tragen T-Shirts mit dem Rückenaufdruck: „Landeswettbewerb 2015, 2017, 2019.

veröffentlicht am 08.07.2019 um 13:49 Uhr

Wir waren dabei!“ Die Jugendfeuerwehr Dehmkerbrock-Herkendorf hat das Triple geschafft, konnte sich dreimal in Folge erfolgreich für die Teilnahme am Landeswettbewerb qualifizieren. Und das Team um Jugendwart Tobias Wesche war diesmal die einzige Gruppe aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont, die in Wildeshausen bei Göttingen an den Start gehen durfte. Nach einem fehlerfreien feuerwehrtechnischen A-Teil am Sonntagmorgen schlichen sich in der Mittagshitze auf der Laufbahn dann doch 15 Fehlerpunkte beim sportlich dominierten B-Teil ein. In der Gesamtwertung landeten die Nachwuchsbrandschützer aus Dehmkerbrock und Herkendorf im Mittelfeld auf Platz 35 von insgesamt 52 gestarteten Gruppen. Was die Jugendfeuerwehr-Mitglieder aus den beiden Aerzener Bergdörfern angesichts ihres Erfolgs empfanden, bringt Melissa Staske auf den Punkt: „Zwar haben sich im B-Teil ein paar Fehler eingeschlichen und wir konnten das tolle Ergebnis von vor zwei Jahren nicht wiederholen, aber als Gruppe sind wir zusammengewachsen.“ Mit ihrem neuen T-Shirt bringen die Nachwuchsbrandschützer auch das zum Ausdruck: „Jugendfeuerwehr Dehmkerbrock-Herkendorf#einteam“ steht auf der Vorderseite. „Und natürlich darf der Mond nicht fehlen“, betont Melissa. Ihre Erfolge widmet die erfolgreichste Jugendfeuerwehr des Landkreises noch immer ihrem viel zu früh verstorbenen Ortsbrandmeister Michael Mond, auf dessen Initiative die Gründung der Jugendfeuerwehr zurückgeht. Die Fangemeinde hatte einen Party-Bus gechartert, in dem die Jugendfeuerwehr gefeiert wurde. Dehmkerbrocks Ortsbrandmeister Werner Friedmann und sein Herkendorfer Amtskollege Maximilian Dohme, der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jens Pieper, der Gemeindejugendfeuerwehrwart Tobias Kreye sowie Jugendwart Tobias Wesche und sein Team zeigten sich rundum zufrieden mit der tollen Leistung ihrer Jugendfeuerwehr und auch die zahlreich mitgereisten Fans gratulierten zum Erfolg.sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt