weather-image
Corinna Zschau präsentiert Ölgemälde im Café Rickbruch an der Draisinenstrecke

Zum Draisinen-Start: Total verrückte Schuhe und stille Landschaften

Rinteln/Almena (cok). Immer ist das Café Rickbruch in Almena ein beliebtes Ausflugsziel für alle, die sich mit der Draisine von Rinteln aus auf eine Fahrt durchs Extertal machen. Wer im April dort Station macht, findet jetzt außerdem eine besonders schöne Ausstellung vor, mit Ölgemälden von Corinna Zschau, deren Blick auf Wesertallandschaften das reale Naturerlebnis während der Draisinenfahrt perfekt ergänzt.

veröffentlicht am 31.03.2008 um 00:00 Uhr

Nadelspitze Absätze: Beinahe wie Persönlichkeiten porträtiert Co

IhreÖlbilder, die auf den ersten Blick fast so sanft wirken wie Aquarelle und doch die Leuchtkraft der Ölfarben für sich ausnutzen, sie fangen Berg und Tal, Fluss und Wald, Blumen und Tiere ein, wie sie ein rastender Wanderer sehen würde, der sich in aller Gelassenheit umblickt. Auf eindrucksvolle Weise und ohne Gefahr, einer bloßen Idylle zu verfallen, zeigt Corinna Zschau die Landschaften ihrer Heimat als ein harmonisches, unzerstörtes und auch wie unzerstörbar wirkendes Gegenbild zu allem, was sonst in dieser Welt unheimlich und bedrohlich sein mag. Dass sie auchüber Witz und Ironie verfügt, beweist eine Reihe von neuen Bildern, mit denen sie sich einem ganz anderen Sujet zugewandt hat. Es sind ganz verrückte Schuhe, die sie so intensiv porträtiert, als handele es sich um Persönlichkeiten, die sich selbst im besten Licht gesehen wissen wollen und dochdem Lächeln der Porträtierenden nicht entkommen können. Wer die Pumps und Stiefelchen sieht, in leuchtenden Farben und Designs, von denen sich mancher Promi-Modemacher etwas abgucken könnte, der imaginiert zugleich einen anmaßend-verführerischen Frauentyp, der in diesen Schuhen stecken könnte. Absätze, nadelspitz und so hoch, dass sich winzige Männlein an sie schmiegen wie an einen Baumstamm, Schuhspitzen, deren schmückendes Knopfauge dem Betrachter zublinzelt, Tanzschuhe, deren selbstbewusste Haltung von erfolgreichen Bezirzungen spricht und mittendrin ein Converse-Turnschuh, wie ihn die Jugendlichen und ewig Junggebliebene lieben, abgelatscht und verknautscht, genau so, wie es angesagterweise sein muss - wo ist der Schuhladen, wo man diese wunderbaren Schuhe kaufen kann? Die Ausstellung der Rintelner Malerin wird ab Dienstag, 1. April, zugänglich sein für die Draisinenfahrer und überhaupt alle, die im Café Rickbruch eine Kaffeepause machen und sich am ringsum berühmten Kuchenbuffet gütlich tun wollen. Wer danach Lust auf eine Wanderung durchs Weserbergland bekommt, muss aufpassen, dass er dazu nicht aus Versehen gerade die hochhackigsten Schuhe aus seinem Schuhschrank wählt...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt