weather-image
26°

"Zukunft der Feuerwehren sichern"

Landkreis (kcg). Der SPD-Landtagsabgeordnete Heiner Bartling fordert, die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehren durch einen "umfassenden Maßnahmenkatalog" zu sichern. Auf Initiative des Schaumburger Politikers wird die SPD-Landtagsfraktion einen Entschließungsantrag in den Landtag einbringen, mit dem die Landesregierung zum Erhalt der Ortsfeuerwehren veranlasst werden soll.

veröffentlicht am 02.07.2008 um 00:00 Uhr

Heiner Bartling

Ziel müsse es sein, "die nach Brandschutzgesetz mögliche Einrichtung von Pflichtfeuerwehren zu verhindern", so Bartling. Zusammenschlüsse von Ortsfeuerwehren und die Nutzung gemeinsamer Feuerwehrhäuser sollen nur stattfinden, wenn sie die Akzeptanz der Beteiligten finden. Zudem fordert der Abgeordnete, die bisherigen Vorschriften über die Mindeststärke und die Mindestausstattung der Freiwilligen Feuerwehren zu überdenken und die derzeit geltenden Dienstaltersgrenzen für aktive Feuerwehrleute und Führungskräfte zu überprüfen. Zudem wünscht sich Bartling, dass den Gemeinden als Träger der Feuerwehren zweckgebunden Anteile aus der Kraftfahrzeugsteuer und der Maut zufließen. "Die Freiwilligen Feuerwehren leisten einen unverzichtbaren Beitrag sowohl für unsere Sicherheit als auch für das örtliche Gemeinschaftsleben", betont Bartling. Dabei stelle das vielfältige Einsatzspektrum hohe Anforderungen an die Feuerwehrleute.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare