weather-image
12°
Schaumburgs Imker hören bei Fachtagung den Vortrag eines Experten

Zuchterfolge nur bei gesunden Bienen

Bückeburg (ch). Gerhardt Fuhrich als bekannten Schulungsredner vom Niedersächsischen Landesverband hatte der Kreisimkerverein Schaumburg im Landesverband Hannoverscher Imker am vergangenen Samstag für die alljährliche Fachtagung gewinnen können. Ausrichter in diesem Jahr ist der Ortsverein Bückeburg in der Gaststätte Fenkner gewesen.

veröffentlicht am 01.04.2006 um 00:00 Uhr

Gerhardt Fuhrich tagtüber die Verjüngung von Bienenvölkern.

Das Thema von Fachmann Fuhrich lautete: "Verjüngung des Völkerbestandes unter Einbeziehung vereinfachter Königinnenzucht". In seinem ersten, theoretischen Teil hat er die anwesenden Imker und Imkerinnen unter anderem auch daran erinnert, dass gesundes "Bienenmaterial" eine Voraussetzung für Zuchterfolge sei. Grundsätzlich genüge eine Vermehrung zur Erhaltung der Bienen, aber die Frage nach der zu erwartenden Leistung bleibe. Des Weiteren hat der erfahrene Imker Antwort auf die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt der Vermehrung gegeben. Aus seiner Erfahrung gab Fuhrich viele Tipps und Ratschläge rund um die Imkerei an die Schaumburger Imker weiter. Das Züchten beanspruche nicht nur viel Zeit, unbedingt einzuhalten seien auch die Zeiträume. Im zweiten Teil zeigte Fuhrich dann Dias, um seinen theoretischen Vortrag zu veranschaulichen. Der Kreisvorsitzende Dietmar Schernewsky appellierte an alle Mitglieder, dass es wichtig sei, sich mit der Umwelt weiterhin intensiv zu beschäftigen. Ende 2005 zählte der Kreisimkerverein 171 Mitglieder. 138 davon betreuen im Landkreis 1034 Bienenvölker.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare