weather-image
×

Altpapiersammlung eingestellt

Zu schwer

Egge. Nicht nur eine Ortsbrandmeister-Ära geht in Egge zu Ende, auch das traditionelle Altpapiersammeln wird die Jugendfeuerwehr im neuen Jahr nicht mehr durchführen. Der Grund dafür: „Die Jugendlichen werden immer weniger, und es ist sehr schwierig geworden, andere Helfer zu finden“, erklärt Jugendfeuerwehrwartin Franziska Blome das Aus nach neun Jahren.

veröffentlicht am 16.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:41 Uhr

Die Jugendfeuerwehr Egge besteht zurzeit aus zehn Nachwuchsbrandschützern – sechs Mädchen und vier Jungen. In die Einsatzabteilung konnten Carolin Friedrichs und Jannik Siever übergeben werden. Die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 1 hat in diesem Jahr Ka-tha Benke erfolgreich abgelegt. Gesa Uhlenbrock und Véronique Kutzsche können zukünftig die Jugendflamme Stufe 2 an ihren JF-Kombis tragen. Dana Uhlenbrock hat an der Abnahme der Leistungsspange erfolgreich teilgenommen.

Ein abwechslungsreiches Jahr liegt hinter den Egger Nachwuchsbrandschützern. Beim Sportturnier belegten die Mädchen und Jungen um die beiden Jugendwarte Franziska Blome und Joel Nordhoff den dritten Platz. Beim Bosselturnier konnte sogar der zweite Platz erzielt werden. Platz vier und sechs sowie den Pokal für den besten A-Teil gab’s bei den Gemeindewettbewerben. Auf Kreisebene sprang Platz zehn für den Nachwuchs aus Egge heraus. Den Kreissternmarsch schloss die Jugendfeuerwehr mit Platz sieben ab. Und auch sonst standen jede Menge Freizeitaktivitäten neben dem allgemeinen Feuerwehrdienst auf dem Dienstplan.sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt