weather-image
22°
Glatte 4:8-Niederlage ohne Sonja Drewes und Steffi Erxleben

Zu ersatzgeschwächt: TSV Steinbergen verliert Auftaktspiel in Heiligenrode

Tischtennis (la). Ersatzgeschwächt, Sonja Drewes und Steffi Erxleben fehlten aus beruflichen Gründen, sind die Steinberger Damen zu ihrem ersten Oberligaspiel nach Heiligenrode gefahren. Christina Kosin kam zu ihrem ersten Einsatz im Steinberger Trikot und Nina Zerbst sprang als Ersatzspielerin der Reserve ein.

veröffentlicht am 18.09.2007 um 00:00 Uhr

Der Auftakt ging schief. Bereits nach den Doppeln lag der TSV Steinbergen mit 2:0 hinten. Yvonne Tielke holte dann im ersten Spiel nach ihrer Babypause den ersten Steinberger Punkt durch einen knappen Siegüber Melanie Schneider. Auch ihre Schwester Melanie Prasuhn konnte gegen Ricarda Hubert punkten und stellte so den Ausgleich her. Im hinteren Paarkreuz waren die Steinbergerinnen allerdings überfordert. Weder Nina Zerbst (0:2) noch Christina Kosin (0:3) gelang gegen Nele Schlaak und Julia Kriegerein Sieg. Zwar konnte Yvonne Tielke noch gegen Ricarda Hubert gewinnen, während ihre Schwester am Nachbartisch gegen Melanie Schneider unterlag, aber schnell waren die Gastgeberinnen mit 7:3 in Führung gegangen. Während Melanie Prasuhn gegen Nele Schlaak noch Ergebniskosmetik betrieb, musste Christina Kosin gegen Melanie Schneider den 8:4-Siegpunkt für Heiligenrode zulassen. Am Sonnabend, 22. September, um 15.30 Uhr treten die Steinbergerinnen erstmals in dieser Spielzeit an eigenen Tischen an. Dann ist der TuS Gümmer zu Gast.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare