weather-image

Beim Fülmer Zwetschgenmarkt wird der Herbst begrüßt

Zielspucken mit Kernen

Gemütliches Zusammenkommen mit Freunden bei einer Herbstkirmes alter Art, ganz ohne den Stress und das Getöse des heutigen Event-Zeitalters. So ließe sich der Fülmer Zwetschgenmarkt charakterisieren.

veröffentlicht am 31.08.2017 um 15:39 Uhr

Vorher zu trainieren lohnt sich. Der Hauptgewinn beim Zwetschgenkern-Zielspucken ist ein nagelneues Fahrrad. Foto: Archiv who

Aber, was genau der Zwetschgenmarkt auf dem von hohen Bäumen umgebenen Hof der ehemaligen Dorfschule wirklich ist, das lässt sich entdecken, und zwar am Sonntag, 17. September. Beginn ist um 14 Uhr. Vor Jahrzehnten riefen der legendäre Fülmer Lehrer Friedhelm Neumann und der damalige Volkstanzkreis den Zwetschgenmarkt ins Leben.

Und bis heute dreht sich das Kirmestreiben um die Herbstfrucht. So kann jedes Jahr beim Zwetschgenkern-Zielspucken ein fabrikneues Fahrrad gewonnen werden. Und wer der Jury die originellste oder die schwerste Kartoffel vorlegen kann, darf als Hauptpreis eine jeweils sechs Meter lange Kette aus Mettwürstchen mit nach Hause nehmen.

Generell können die Zwetschgenmarkt-Besucher mit Überraschungen rechnen, Spaß bei originellen Freiluft-Spielen haben oder einfach den Nachmittag genießen an der Kaffeetafel unter Bäumen bei selbst gebackenen Kuchen-Kreationen.

Darüber hinaus gebe es unter anderem auch „originelle Getränke“, versprechen die Gastgeber vom Förderverein Volkstanzkreis Porta Westfalica. Dabei ist ein Selbstversuch angezeigt, um herauszufinden, was zum Beispiel der geheimnisvolle VauKiMix ist. So viel darf dazu verraten werden. Es handelt sich um ein alkoholisches Getränk auf Zwetschgen-Basis, das geradezu geeignet ist, um sich bei dem einen oder anderen Gläschen davon den Sommer zu verabschieden und den Herbst zu begrüßen. who



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt