weather-image
165 BBS-Schüler entlassen / Fast alle Absolventen gehen weiter zur Schule

Zeugnis als Schlüssel zur Karriere - "aber Kapitel Lernen ist nie vorbei"

Rinteln (la). "Sie haben Ihr Ziel erreicht, aber das Kapitel Lernen ist nie vorbei." Mit diesen Worten hat Schulleiter Willi Enskonatus die Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) Rinteln bei der Abschlussfeier am Dienstag von der Schule verabschiedet.

veröffentlicht am 13.07.2006 um 00:00 Uhr

Björn Meier (v.l.), Maren Schobeß, Jan Naumann, Silvia Jäger, De

Der Kenntnisstand in vielen Berufen, sei es im technischen Bereich, aber auch in der Verwaltung oder Wirtschaft, stehe nicht still, sondern schreite rasend schnell fort. "Deshalb bleibt das Ausruhen auf dem Erreichten ein Wunsch, ein Traum", so Enskonatus. Das Abschlusszeugnis der BBS sei der Schlüssel zur Karriere. "Es liegt an Ihnen, was Sie daraus machen, was Sie tun wollen", stellte Enskonatus fest. 165 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulen Technik, Sozialwesen, der zweijährigen Fachschulen Sozialassistenz mit Schwerpunkt Sozialpädagogik, Technische Assistenz für Informatik, Sozialpflege, Wirtschaft und Sozialpädagogik erhielten ihre Abschlusszeugnisse. Dass das Lernen damit nicht vorbeiist, zeigt der weitere Weg der Schüler. Fast alle besuchen nach den Sommerferien weiterführende Schulen wie das Fachgymnasium oder beginnen ein Studium an Fachhochschulen. Nur wenige beginnen eine duale Ausbildung. Immerhin: "70 Prozent der Absolventen der Fachschule Sozialpädagogik steigen jetzt als Erzieher in den Beruf ein", berichtete der Schulleiter. Einige Schüler des Jahrgangs wurden für besondere Leistungen ausgezeichnet. Der beste Absolvent der Fachoberschule Technik ist Björn Meier mit einem Notendurchschnitt von 2,0. Anke Rolf beendete die Berufsfachschule Sozialassistenz mit der Traumnote 1,7. Jan Naumann beendete die Berufsfachschule Technische Assistenz mit einem Durchschnitt von 2,0 und Dennis Menze mit der Note 1,8. Maren Schobeß erreichte an der Fachschule Sozialpädagogik einen Durchschnitt von 1,8 und Silvia Jäger an der Berufsfachschule Wirtschaft eine 1,7.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare