weather-image
22°
Erschrecken bei Cammers "Frühjahrsputzern"

Zentnerweise Kabelplastik

Cammer (bus). Erst auf dem allerletzten Teilstück ihrer durch die gesamte Ortschaft führenden Müllsammeltour ist am Sonnabend den Cammeruner Saubermännern die bis dahin einigermaßen erfreuliche Bilanz verhagelt worden.

veröffentlicht am 21.03.2008 um 00:00 Uhr

0000481132.jpg

An der Auffahrt zur Berenbuscher Kanalbrücke entdeckten die etwa 20 Teilnehmer große Mengen Kabelplastik. "Das werden wohl drei Zentner sein", schätzte Ortsbürgermeister Friedrich Rösener, der bis dahin einen Rückgang der Umweltverschmutzung gegenüber den Vorjahren registriert hatte. Das Unrataufkommen sei seit der Einführung der Pfandregelungen deutlich zurückgegangen, sagte Rösener. Auch technische Gerätschaften würden kaum noch "wild" entsorgt. Stattdessen stießen die Sammler auf eine unappetitliche Novität: Problemmüll, der offensichtlich aus medizinischer Verwendung stammte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare