weather-image
18°
Fach "Wort-Klang-Farbe": Sparkassen fördert Kurs am Adolfinum

Zeitgenössische Musik verstehen

Bückeburg (lb). Bei der Themenfindung der Fächer Kunst und Musik für das gemeinsame Seminarfach kam das Projekt der Niedersächsischen Sparkassenstiftung "Wort-Klang-Farbe" unter dem Oberprojekt "Zeitgenössische Musik in der Schule" sehr gelegen. Denn in diesen neuen Seminarfächern, die seit diesem Sommer existieren und die von allen zukünftigen Abiturienten belegt werden müssen, geht es vor allem interdisziplinärzu.

veröffentlicht am 07.10.2006 um 00:00 Uhr

Die Bildende Künstlerin Inge-Rose Lippok und Schüler wollen Gerä

So bewarben sich Jürgen Welker (Kunst) und Agnes Bergmann-Thiel (Musik) erfolgreich für das Projekt. In Zusammenarbeit mit Künstlern sollen Schüler hierbei eigenständig musikalische Gestaltungen und einen persönlichen Zugang zur zeitgenössischen Musik finden. Die Komponistin Tatjana Prelevic, die Sängerin Angelina Soller und die Bildende Künstlerin Inge-Rose Lippok verbinden mit den Schülern Sprache, Musik und Bildkomposition miteinander und formen so eine neue Einheit. Gedacht ist an eine Verknüpfung von Textvertonung in Form von Komposition, Collage und Improvisation mit der Visualisierung von Klängen durch Skulptur, Bild und Bewegung. Die Schüler nutzen dabei archaische Mittel wie Körper, Stimme und Schlaginstrument, da mit ihnen unabhängig von den künstlerischen Grundlagen des einzelnen Schülers gearbeitet werden kann. Die drei Künstlerinnen begleiten bis Ende November den Kurs des 12. Jahrgangs. Am 24. November findet dann die Präsentation der Ergebnisse im Adolfinum statt. Zu Gast wird dann wohl auch eine parallel von den Künstlerinnen begleitete Gruppe einer Realschule aus Hameln sein, die ebenfalls ihr Ergebnis vorstellen wird.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare