weather-image
31°
×

Alpenverein hat drei Jugendgruppen und bildet Fachübungsleiter im Klettern aus

Zehn Prozent neue Mitglieder gewonnen

Hameln. Im Rhedenhof fand die Jahreshauptversammlung der Sektion Hameln des deutschen Alpenvereins statt. Der Vorstand zog dabei eine positive Jahresbilanz sowohl in wirtschaftlicher Hinsicht wie in Bezug auf die Mitgliederzahl und die inhaltliche Arbeit. Schatzmeister Konrad Mäkeler berichtete von einem leichten Überschuss in der Jahresbilanz.

veröffentlicht am 17.03.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 20:41 Uhr

Hameln. Im Rhedenhof fand die Jahreshauptversammlung der Sektion Hameln des deutschen Alpenvereins statt. Der Vorstand zog dabei eine positive Jahresbilanz sowohl in wirtschaftlicher Hinsicht wie in Bezug auf die Mitgliederzahl und die inhaltliche Arbeit. Schatzmeister Konrad Mäkeler berichtete von einem leichten Überschuss in der Jahresbilanz. Die Finanzplanung für 2011 sieht vor allem einen großen Anteil im Bereich Ausbildung und Jugendgruppe vor. Ausbildung und Jugend prägte auch im letzten Jahr die Vereinsarbeit. Der 1. Vorsitzende August Becker hob hervor, dass es bei der Ausbildung von Fachübungsleitern für Sportklettern und im alpinen Bereich vor allem um die Vermittlung von Kenntnissen gehe, die der Sicherheit im Bergsport dienen, auch für den Betrieb der Kletteranlage der Sektion, die in Kooperation mit der Eugen-Reintjes-Schule in der dortigen Sporthalle betrieben wird.

Mit drei Jugendgruppen in verschiedenen Altersgruppen gibt es eine gute Nachwuchsarbeit, die sich mit vielen neuen Mitgliedern (10 Prozent Neueintritte) niederschlage. Auch die Kooperation mit Schulen sowie mit der Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Hameln (zum 10. Mal eine gemeinsame Kletterfreizeit am Gardasee) fand besondere Erwähnung. Die Sparte Moutainbike kann seit diesem Jahr ebenfalls mit einem kompetenten Fachübungsleiter betrieben werden, ein Hochtourenführer für alpine Skitouren steckt derzeit in der Ausbildung. Die Sektion Hameln des Alpenvereins zeigte sich auf der Jahreshauptversammlung als aktiver, gut aufgestellter Verein, der für und mit seinen Mitglieder ein umfangreiches Programm von Aktivitäten in den Bereichen Kletterhalle, Lichtbild-Vorträge, Jugendarbeit, alpines Klettern und Bergsteigen sowie Wandern absolviert. 17 Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt, darunter mit Merten Jäger (Ehrenvorsitzender der Sektion) und Werner Loog zwei für 50 Jahre und mit Rolf Giffhorn sogar ein Mitglied für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein.

Der Vorstand wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Nils Thiemann wurde als neuer Ausbildungsreferent gewählt.

Der Vorstand des Alpenvereins ist gut aufgestellt für die Zukunft und bildet laufend aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige