weather-image
17°

Jugendfeuerwehr Diedersen ist gut aufgestellt / Eltern informieren sich über Termine und Freizeitvergnügen

Zahlreiche Jugendflammen und motivierte Mitglieder

Diedersen. Auch 2011 war für die Jugendfeuerwehr Diedersen wieder ein ereignisreiches und mit vielen Aktivitäten ausgefülltes Jahr. Darüber und was für dieses Jahr geplant ist, ließen sich interessierte Eltern der jungen Feuerwehrbegeisterten und Gäste in der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus in Diedersen informieren.

veröffentlicht am 26.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 01:21 Uhr

270_008_5155399_wvh2601_JFW_Diedersen_P1020161.jpg

Katja Krüger erinnerte an 35 Dienste, womit jedes Jugendfeuerwehrmitglied im Schnitt 60 Dienststunden geleistet habe. Neben dem erforderlichen feuerwehrtechnischen Dienst zur Erreichung der Jugendflamme gehörten auch Übungen für Wettbewerbe, die die körperliche Fitness stärkten. So freute sich der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit, den Teilnehmern Alexander Schilla, Fenja und Fabio Wefer-Brito, Kai Münchhausen und Merle Brockmann die Jugendflamme Stufe 1, Lars Krüger und Henrik Münchhausen die Jugendflamme Stufe 2 überreichen zu können. Bereits Ende letzten Jahres wurde Katja Krüger nach erfolgreicher Teilnahme die Jugendflamme Stufe 3 verliehen.

Viel Spaß hatten die jungen Feuerwehrleute auch bei gemeinsamen Freizeitveranstaltungen wie beim Schlittschuhlaufen im Hamelner Bürgerpark, Übernachtung im Heuhotel inklusive Planwagenfahrt und Kletterwald. Als ein Highlight empfanden alle das Kreiszeltlager in Aerzen.

In Müllsäcken und Eimern sammelten die Jugendlichen den Unrat aus den Gräben der Zufahrtsstraßen nach Diedersen. Sichtlich überrascht zeigte sich Florian Wefer bei der Verleihung der Auszeichnung „Feuerwehrmann des Jahres“, er hatte die meisten Dienststunden geleistet. Mit einem floralem Dankeschön wurde Lina Mursewik aus der Jugendfeuerwehr entlassen. Mit ihrem Übertritt in den aktiven Dienst bliebt sie der Feuerwehr Diedersen erhalten.

Besonderen Dank für ihre Verdienste um die Jugendfeuerwehr Diedersen erhielten Jörg Nieswandt und Klaus Egly von Jugendfeuerwehrwart Jörg Bertram.

Gemeindebrandmeister Walter Schnüll stellte den hervorragenden Zustand der Jugendfeuerwehr Diedersen fest und dankte Jugendfeuerwehrwart Jörg Bertram und dessen Stellvertreter Henning Krüger für ihre Motivationskraft. Diese Worte Schnülls fanden Unterstützung beim scheidenden Ortsbrandmeister Michael Krüger, der sich für die gute Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr bedankte, berichtet Pressewart Michael Bolte.

Die Ausgezeichneten (v. li.) Katja Krüger, Fenja Wefer-Brito, Merle Brockmann, Lina Mursewik, Florian Wefer-Brito, Fabio Wefer-Brito, Henrik Münchhausen, Lars Krüger, Kai Münchhausen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?