weather-image
20°
×

Gemeinsames Konzert mit dem Werkchor der Aerzener Maschinenfabrik brachte 300 Euro als Spende für die St.-Annen-Kirchengemeinde

Zahlreiche Ehrungen beim Frauenchor Wangelist

Hameln. Höhepunkt im vergangenen Jahr war ein gemeinsames Konzert vom Frauenchor Hameln-Wangelist mit dem Werkchor der Aerzener Maschinenfabrik, das am 2. Juni im Gemeindehaus in Wangelist stattgefunden hat. Anschließend gab es erstmals ein abwechslungsreiches Buffet für die Zuhörer und die Sängerinnen, das von den Sängerinnen selbst vorbereitet worden war und großen Zuspruch fand.

veröffentlicht am 07.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:21 Uhr

Die Spenden bei diesem Konzert wurden vom Frauenchor auf 300 Euro aufgerundet und der Kirchengemeinde St. Annen überreicht.

Nach der Sommerpause folgte am 1. Singabend eine Stimmbildung im Gemeindehaus, die Frau Pflug-Herdrich aus Rinteln durchführte. Neben den Sängerinnen aus Wangelist nahmen auch einige Sänger und Sängerinnen vom Gesangverein Eintracht und der gemeinsame Chorleiter Klemens Steinhoff teil. Dieses Angebot kam so gut an, dass der Chor es wiederholen möchte.

Eine Vereinsfahrt ging zum Köterberg mit Besichtigung eines Käsemarktes und eines Mühlenmuseums. Öffentlich aufgetreten ist der Frauenchor beim Maibaumaufstellen, beim Mittsommerfest in Unsen, beim Straßenfest vom Siedlerbund, beim Erntedank-Gottesdienst in der Wangelister Kapelle, im Altenheim „Zur Höhe“ und im Seniorendomizil „Riepenblick“.

Für langjährige Mitgliedschaft im Chor wurden die folgenden Sängerinnen von der Bezirksvorsitzenden des niedersächsischen Chorverbandes, Cornelia Valentin, geehrt: Für zehn Jahre Mitgliedschaft Jutta Fiedler, Anja Stillfried, Daniela Siegmann und Brigitte Pacholeck. Bereits 25 Jahre dabei sind Waltraud Fronn und Ilse Lamprecht. Für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Ingeborg Neumann, Gabi Groß,Ilse Schippert und Hanna Hesse.

Eine besondere Urkunde vom Frauenchor erhielt Margot Schumacher für 65 Jahre Vereinszugehörigkeit. Margot Schumacher war leider nicht anwesend. Ihr wird die Urkunde auf dem Postweg zugestellt. Blumen erhielten die drei Sängerinnen, die am häufigsten bei den Chorproben anwesend waren: Ursula Pacholeck, Waltraud Fronn und Martina Helmboldt.

Die Vorsitzende Marion Meyer bedankte sich bei allen Sängerinnen und dem Chorleiter für die gute Beteiligung an den Chorproben und den Auftritten. Ferner dankte sie dem Vorstandsteam und dem Festausschuss für die tatkräftige Unterstützung bei allen Veranstaltungen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige