weather-image
28°
VfL Bad Nenndorf zu Gast in Katlenburg

Youngster sammeln weiter reichlich an Erfahrung

Handball (hga). Das letzte Spiel der laufenden Saison in der Verbandsliga führt den VfL Bad Nenndorf zur HSG Katlenburg-Wachenhausen.

veröffentlicht am 12.05.2007 um 00:00 Uhr

Es ist gleichzeitig das letzte Spiel in der Verbandsliga für den VfL, der in der kommenden Saison in der Landesliga antreten wird. Am vergangenen Wochenende gelang es dem VfL Bad Nenndorf in eigener Halle das Ziel, noch ein Spiel zu gewinnen, zu erreichen. Gegen den TSV Dorfmark demonstrierte der VfL zum wiederholten Mal seine Moral, gewann 32:31. Die Zielsetzung wird auch im letzen Spiel unverändert sein. Eine anständige Leistung soll es sein, vielleicht gar noch ein Auswärtssieg. Die Gastgeber werden allerdings kein einfacher Gegner werden, für die HSG geht es um die Verteidigung des vierten Tabellenplatzes. VfL-Coach Jörg Schröder wird in diesem Spiel nicht von seiner Linie abweichen den jungen Spielern reichlich Gelegenheit zum Sammeln von Erfahrung zu geben. Christoph Kleine oder Yannick Nolte zeigten denn auch, dass diese Linie für ihre Entwicklung genau die richtige ist. Die Moral innerhalb der Mannschaft stimmt, noch einmal muss der VfL dieselbe unter Beweis stellen. "Es wird mit unserer Verletztenliste schwer, 60 Minuten mitzuhalten", dämpft Jörg Schröder die Erwartungen. Anwurf: Sonnabend, 19 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare