weather-image
×

XOX will investieren - scheitert es an den Gewerbeflächen?

Die Geschäfte des Hamelner Unternehmens XOX laufen so gut, dass die Betriebsfläche nicht mehr ausreicht. Der Plan: XOX will sich vergrößern. Doch es gibt ein Problem: Von der Stadt Hameln bekommt XOX-Chef Edmund Besecke nicht die gewünschten Gewerbeflächen. Droht nun eine Abwanderung nach Schaumburg? Besecke hat in seiner Heimatstadt mit der XOX-Group ein Unternehmen aufgebaut, welches mittlerweile an der Umsatzgrenze von 100 Millionen Euro kratzt - und dessen Geschäfte blendend laufen. XOX ist die Nummer drei im deutschen Snackmarkt, listet rund 100 Produkte und beschäftigt 185 Mitarbeiter.

veröffentlicht am 29.10.2018 um 15:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt