weather-image
24°

wvh0807 Nachbarschaft92

Wenn Sie, lieber Leser auch ein Thema haben, von dem Sie meinen, es könnte in die Rubrik „Neues aus der Nachbarschaft“ passen, wernde Sie einfach selbst aktiv als Reporter, dokumentieren Sie in Text und Bild ihre Veranstaltung, das Ereignis oder die Initiative und mailen Sie es an U.Truchsess@dewezet.de oder senden Sie es unter dem Stichwort „Wir von hier“ per Post an die Deister- und Weserzeitung, Redaktion, Baustraße 44, 31785 Hameln.

veröffentlicht am 03.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 07:21 Uhr

Die Christen in Esperde ließen sich nicht lumpen, zum Erntedankf

Beim Hamelner Kanu-Club fand im September ein Outdoor- Spinning- Marathon in Zusammenarbeit mit Helga Thomas und der britischen Armee zugunsten des Sonderpädagogischen Kindergartens und der Organisation „Help for Heros“ statt. Der Erlös in Höhe von 710,73 Euro wurde jetzt zwischen den beiden Einrichtungen aufgeteilt und im Sonderpädagogischen Kindergarten an Frau Wittenberg und James Townley (brit. Armee) von Helga Thomas der Organisatorin des Spinning-Events überreicht. Gleichzeitig dankte Helga Thomas der brit. Armee für den Aufbau des Pontons auf der Weser und den großzügigen Sponsoren für die Unterstützung.

20 Tafeln Schokolade, fünf Liter Apfelsaft, 12 Liter Milch, ein Bollerwagen voller Kartoffeln, ein Karton Käse, 15 Pakete Nudeln, drei Kürbisse. Dies ist nicht die Einkaufsliste für eine Gaststätte, sondern nur ein kleiner Teil der Ausbeute einer umfangreichen Spendenaktion an die Hamelner Tafel. Der Kirchenvorstand der St. Marien Kirche zu Esperde hatte anlässlich des Erntedankfestes zu Lebensmittelspenden aufgerufen und wurde selbst überrascht von der großen Spendenbereitschaft der Bürger aus Esperde: „Es sind 310 Kilo Lebensmittel zusammen gekommen, die 140 Esperder Haushalte haben sich nicht lumpen lassen“, meint Küsterin Hannelore Steinhoff begeistert. Über 570 Einzelartikel haben die Konfirmanden mit Tüten und Bollerwagen im Dorf eingesammelt. Hartmut Kahle, Vorsitzender der Hamelner Tafel freut sich sehr darüber: „Eine Spende in dieser Größenordnung ist wirklich etwas Besonderes, vor allem, weil auch viele haltbare Lebensmittel wie Konserven dabei sind. Davon profitieren auch unsere Kunden“, meint Kahle. Wie wichtig eine solche Aktion ist, zeigt allein die hohe Anzahl der Bedürftigen: Insgesamt kommen jede Woche rund 500 Familien zur Essensausgabe der Hamelner Tafel, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen, berichtet Caroline Düvel.

Eine Futterrübe – so groß wie eine Spanferkel – erntete jetzt Axel Hasler auf dem Acker von Bauer Friedrich-Wilhelm Kuckuck in Grupenhagen. Satte elf Kilo und 81 Gramm konnte er als Futter für die Kaninchen seines Bruders Thomas Hasler nach Hause schleppen. Wie lange mögen daran die Kaninchen wohl zu beißen haben?

4 Bilder
Die Jubilare der goldenen und diamantenen Konfirmation vor der St. Johanniskirche in Klein Berkel. Foto: gro

In der St. Johanniskirche Klein Berkel feierten jetzt 16 goldene Konfirmanden (Jahrgang 1959/1960) und 14 diamante Konfirmanden (1949/1950) ihr Jubiläum. Mit Liedern aus dem alten Gesangbuch, abgestimmt mit Pastor Ulrich Wittmann, bekam der Gottesdienst eine besondere Prägung. Unter dem Motto „Konfis treffen Konfis“ brachte der derzeitige Konfirmandenjahrgang ein kleines Stück Vergangenheit der Jubiläumskonfirmanden zur Aufführung. In lockerer Art, auf die besonderen Merkmale der Konfirmandenzeit der Jubilare achtend, zeigten die Jungkonfirmanden, wie sie sich vorstellten, wie es damals zuging in der christlichen und pädagogischen Tradition des Konfirmandenunterrichtes und boten damit reichlich Gesprächsstoff.

Etwa 300 Jubilare aus den Regionen Alfeld, Hameln und Hildesheim haben Herbert Scheibe und Uwe Mebs anlässlich der Ehrung der IG Metall im Gasthaus Mittendorf in Buchhagen bei Bodenwerder begrüßen können. Henry Kirch, der ehemalige 1. Bevollmächtigte der IG Metall in Alfeld, würdigte das hohe Engagement der Jubilare für humane Arbeitsbedingungen. In diesem Jahr kann der große IG Metall Bezirk insgesamt 948 Jubilare beglückwünschen. Das sind etwa fünf Prozent seiner Mitglieder. Davon sind 533 Geehrte 25 Jahre in der IG Metall, 217 Mitglieder seit 40 Jahren; 122 Mitglieder bereits 50 Jahre und stolze 76 Mitglieder bereits 60 Jahre in der Arbeitnehmervertretung der Metaller. Alle konnten natürlich nicht kommen. Geehrt wurde unter anderen für 40-jährige Mitgliedschaft Bernd Wollborn. Er ist Betriebsratsvorsitzende bei der Volvo ABG in Hameln und Ortsvorstandsmitglied. Das kulturelle Programm gestaltete Ars Saltandi aus Hildesheim mit Showeinlagen.

„ Es ist nicht Weihnachten, es ist nicht Ostern und die Kirche ist voll – es muss Verkehrsgottesdienst sein“.

So begrüßte Pastor Tom Müller die vielen Besucher in der Martin-Luther-Gemeinde. Zum Thema „ Licht und Schatten“ hatten seine Gemeinde, die St. Elisabeth-, Baptisten- und reformierte Gemeinde, die Verkehrswacht und Schüler aus dem Hohen Feld, aus der Pestalozzi- und Niels-Stensen-Schule diesen lebhaften Gottesdienst gestaltet. Das Rahmenprogramm bot Ampelpudding und Hotdogs, einen Fahrparcour und Infos für sicheres Verhalten im Straßenverkehr. In Norddeutschland einmalig ist dieser ökumenische Gottesdienst mit Polizei und Verkehrswacht.

Neues aus der Nachbarschaft



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?