weather-image
11°

Wurfpech bleibt VfL-Frauen treu

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf bleibt in der Frauen-Landesliga auch nach vier Spieltagen ohne Punktgewinn. Der VfL unterlag dem TuS Altwarmbüchen 27:29 (14:14).

veröffentlicht am 02.10.2006 um 00:00 Uhr

"Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen", sagte VfL-Trainerin Kathrin Otte. Einige Pfosten- und Lattentreffer verhinderten den ersten Sieg. Dennoch war Otte nicht traurig: "Es war ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen." Verena Hilbig und Maxi Zedler übernahmen Verantwortung, die Mannschaft bot eine ansehnliche Leistung. In Hälfte eins verlief die Partie ausgeglichen. Über 5:5, 5:7 und 10:10 ging es zur Pause zum 14:14-Unentschieden. Nach dem Seitenwechsel lief die Partie ähnlich weiter, jetzt machte das Wurfpech dem VfL einen Strich durch die Rechnung. Hinzu kam, dass die VfL-Abwehr Alexandra Langguth und Claudia Gebner nicht in den Griff bekam. Beide trafen für die Gäste jeweils acht Mal. Ansonsten war Otte mit der Leistung ihre Abwehr zufrieden. Über 23:26 und 25:26 kam es zum 27:29-Endstand. VfL: Hilbig 11, Zedler 5, Brockmann 4, Jahn 3, Dröscher 2, Natzel 1, Neumann 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare