weather-image
14°
Neue Fitnessangebote für ältere Mitglieder

WTW steigert Mitgliederzahlen

Weenzen/Wallensen. „Das eine Jahr würde ich gern noch machen“, erklärte der Vorsitzende des Sportvereins Weenzen-Thüste-Wallensen in der Jahreshauptversammlung im Ratskeller Wallensen. Seit 49 Jahren führt der Träger des Bundesverdienstkreuzes, Fritz Köhne, den Sportverein. Mit Sven Köhne steht schon ein Nachfolger zur Verfügung, der sich als Stellvertreter und Spartenleiter Fußball verdient macht. Neben Köhne wurde auch der Kassierer Eduard Tiel im Amt bestätigt. Neu im Vorstand ist Schriftführerin Laura Sievert, nachdem Vorgänger Andreas Dörries die Mitgliedschaft gekündigt hatte.

veröffentlicht am 03.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:21 Uhr

270_008_7039262_wvh_0304_140314_JHV_WTW_1179.jpg

Köhne präsentierte den 40 anwesenden Mitgliedern erfreuliche Zahlen: Der WTW konnte seine Mitgliederzahlen um 15 Prozent steigern und liegt jetzt bei über 400 Mitgliedern. Zulauf gibt es bei der neuen Sparte Fitness-Fun, bei Tanzen-Gymnastik und beim Jugendfußball. Die neue Sparte bietet älteren Mitgliedern eine Laufgruppe, Mountainbiking, Nordic Walking, Skat, Dart, Badminton und Rückenschule an. Ebenfalls ein Renner ist das Zumba-Angebot der Sparte Tanzen-Gymnastik, was viele neue Mitglieder in den Verein gebracht hat.

Ab Mai soll auch Kinder-Zumba regelmäßig stattfinden. Auch Jugendleiter Hans-Jürgen Meyer ist zufrieden. Fünf Mannschaften spielen im Ligabetrieb. Gerade für die jüngsten Mannschaften gibt es immer wieder Neuzugänge. Stolz ist Meyer auf die Erfolge der D-Jugend. Das sportliche Aushängeschild ist nach wie vor die erste Herrenmannschaft im Tischtennis, die schon zehn Jahre im 1. Bezirk spielt. Beim Fußball ist nicht nur die Jugend erfolgreich. Die erste Herrenmannschaft spielt in der Kreisliga. Hoffnung hegt auch Tennisspartenleiter Jörg Steins, dass die Jugendlichen auch als Erwachsene im Verein bleiben. Übungsleiter Stefan Köhne betreut derzeit fast 20 Jugendliche, die mit Eifer dabei sind.

Aufgearbeitet werden die Mitgliederdaten. In den letzten Jahrzehnten sind einige Daten verloren gegangen. Alfred Horch aus Weenzen kann auf 60 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Harald Anders aus Wallensen auf 50 Jahre, Stefan Köhne aus Salzhemmendorf auf 40 Jahre und Franz Liska aus Wallensen auf 25 Jahre. Neben der obligatorischen Urkunde erhielten alle Mitglieder eine Erinnerungsmedaille. Einen Pokal erhielt Lauric Meyer. Der 10-jährige Fußballer ist mittlerweile Stammspieler in der Kreisauswahl. Daher gab es dieses Jahr auch keine Diskussionen, als er zum Jugendspieler des Jahres benannt wurde. Eventmanager Frank Batke kündigte an, dass neben dem bereits ausverkauften WTW-Preisskat die Dart-Meisterschaft im September stattfindet, das Oktoberfest Ende Oktober und die Vereinsweihnachtsfeier am 20. Dezember. Ein Kraftakt wird wieder die WTW-Humboldt-Trophy kurz vor Silvester sein, wenn rund 1000 Fußballzuschauer in die KGS-Halle nach Salzhemmendorf kommen und dort fast 70 Helfer des Vereins für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Am 12. Juli bietet der Vereins erstmals ein Spiel ohne Grenzen zusammen mit den Jugendfeuerwehren des benachbarten Feuerwehrstützpunktes in Thüste an.gök

270_008_7039260_wvh_0304_140314_JHV_WTW_1182.jpg
  • Die geehrten langjährigen WTW-Mitglieder v. li.: Franz Liska, Alfred Horch, Kassierer Ed Tiel, Stefan Köhne, Schriftführerin Laura Sievert, Vorsitzender Fritz Köhne und der geehrte Harald Anders. gök
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare