weather-image
31°
×

Sportverein will Multifunktionsfeld bauen / Ehrungen und Wahlen

WTW hat Platznot

WALLENSEN/WEENZEN. Es herrscht Platznot auf der Thüster Platte. Auf den Sportplätzen trainieren so viele Mannschaften, wie seit 1975 nicht mehr.

veröffentlicht am 14.03.2017 um 11:38 Uhr

Neben zwei Herren- und einer Damenmannschaft spielen und trainieren auch acht Jugendfußballteams auf den anderthalb Sportplätzen des Thüster Sportvereins. Der vorhandene Platz reicht nicht mehr aus, weshalb der Vorstand des WTW jetzt verkündete: Ein zusätzlicher Rasenplatz wäre finanziell utopisch, weshalb jetzt eins der beiden Tennisfelder in ein Multifunktionsfeld umgewandelt wird.

Der Verein rechnet mit Kosten in Höhe von 30 000 Euro. Auf dem Platz sind dann neben Fußballtraining auch Tennis, Badminton, Volleyball, Basketball oder andere Sportarten möglich. Die Tennissparte des Vereins stellt den Platz zur Verfügung, der auch weiterhin für Tennis genutzt werden kann. Auch bei Fit & Fun sowie der Gymnastik-Sparte gibt es einen großen Zulauf und vor kurzem wurde eine eigene Dartsparte im Verein gegründet, der jetzt Andreas Langer vorsteht. Auch wenn der Lauftreff personell etwas verloren hat, haben die Läufer letztes Jahr beim Umweltlauf in Wallensen, Osterwald und Salzhemmendorf teilgenommen und den Müll aus den Wäldern und Feldern gesammelt. Diese Aktion findet in Osterwald diesmal am 31. März statt. Erfolgreich war die Abnahme des Sportabzeichens am ersten Wochenende der Sommerferien, die auch dieses Jahr im Rahmen des Ferienpasses wieder so terminiert ist. Sehr gut wurden im Winter erstmalig die WTW-Jumping-Days mit Torsten Bartsch angenommen, bei denen Kinder durch die Halle tobten. Beim Kinderturnen dienstags mit Sebastian Höfer-Piepho nehmen 40 Kinder teil. Montags um 17 Uhr gibt es Kids Attack in der Thüster Sporthalle, ab 18 Uhr Klettern & New Games mit lizenzierten Klettertrainern an der neuen Boulder-Wand, ab 19 Uhr BodyFit für die Erwachsenen und mittwochs um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Wallensen ein Yoga-Angebot. Sechs bis acht Spieler sind beim Badminton am Donnerstagabend ab 20 Uhr in der Sporthalle dabei. Spartenleiterin Laura Sievert betont, dass bei allen Aktionen gerne weitere Interessierte hinzukommen und das Angebot ausprobieren können. Sportlich am erfolgreichsten ist die Tischtennissparte des Vereins, die erstmals sogar zwei Mannschaften im Bezirk stellt. Die dritte Mannschaft spielt in der 2. Kreisklasse mit den Senioren. Das sportliche Sorgenkind im Verein bleibt die Tennissparte. Die Jugendlichen machen hier zwar Hoffnung auf eine belebte Zukunft, doch Spartenleiter Jörg Steins hofft auf neue erwachsene Mitglieder. In der Fußballsparte hat die erste Herrenmannschaft noch Kontakt zur Tabellenspitze und ist auch im Kreispokal noch dabei. Bei der zweiten Herrenmannschaft und der erstmalig wieder im Spielbetrieb gemeldeten Damenmannschaft freut sich Köhne vor allem über den guten Zusammenhalt und hofft noch auf einige sportliche Erfolge.

Bei den Wahlen gab es keine Überraschungen in dem 430 Mitglieder zählenden Verein. Turnusmäßig wurde der erste Vorsitzende Sven Köhne einstimmig von den 49 Anwesenden wiedergewählt. Bestätigt wurden die Spartenleiter, die vorher schon gewählt wurden. Leicht angepasst wurden aufgrund des großen Sportangebotes in der Versammlung die Mitgliedsbeiträge, was auch einstimmig erfolgte. Bei den Ehrungen hatte Sven Köhne und sein Stellvertreter Frank Batke dann auch viel zu tun. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden der abwesende Friedrich Schwabe, für 40 Jahre wurden Markus Schulz, Dirk Färber, Frank Batke, für 50 Jahre Rudi Kirsch, Werner Brüggemann und für 60 Jahre Hannes Schulz geehrt, der mit 77 Jahren der älteste WTW-Spieler im Punktspielbetrieb ist. Die Durchführung der Hannover 96-Fußballschule im August, das WTW-Oktoberfest und auch die viertägige WTW-Humboldt-Trophy werden den Verein fordern.GÖK



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige